You voted 5. Total votes: 38
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken
wissen.de Artikel

Unternehmungstipps für Schmuddelwetter

Was tun, wenn es regnet...

Tipps für Klein und Groß

Immunabwehr stärken

Gerade in den letzten Jahren zeigt sich die Winterzeit mehr und mehr als eine "Schmuddelwetterzeit"- besonders in den niederen Lagen. Weiße, knackig-kalte Winter mit meterhohem Schnee erleben wir in unseren Breiten immer seltener. Dies hat natürlich auch Auswirkungen auf Wohlbefinden und Gesundheit. Gerade das nasse Wetter und die verhältnismäßig lauen Wintertemperaturen sind ein wahres Paradies für Bakterien und Viren, die sich bei diesen Wetterverhältnissen besonders gern breit machen. Erkältungen vorbeugen, lautet daher die Devise! Gehen Sie trotz Schmuddelwetters viel ins Freie, ziehen Sie sich immer der Witterung entsprechend an und stärken zudem Ihre Abwehrkräfte durch eine erhöhte Vitamin C-Zufuhr. Auch Präparate aus rotem Sonnenhut (Echinacea) eignen sich zur Stützung der Immunabwehr.
Tiefer Nebel, wenig Sonnenlicht und das typische "Grau-in-Grau": Um gar nicht erst in ein Stimmungstief zu fallen, empfiehlt es sich, Johanniskrautkapseln einzunehmen. Diese regen die körpereigene Serotoninproduktion an und sorgen somit für bessere Laune. Gegen schlechte Stimmung und eine schwächelnde Körperabwehr ist aber möglichst viel Bewegung an der frischen Luft nach wie vor das beste Mittel!

Trotzdem an die frische Luft

Hundebesitzer können davon ein Lied singen: Bei jedem Wetter - egal ob Regen oder Schnee - hinauszugehen ist nicht unbedingt jedermanns Sache. Doch wer sich einmal daran gewöhnt hat, kann sogar dem nassen Schmuddelwetter etwas abgewinnen. Bewegung tut dem Körper auf alle Fälle gut und steigert die Stimmung. Und allein die Aussicht auf einen warmen Tee oder ein heißes Bad nach dem Spaziergang kann so manch einen beflügeln. Ziehen Sie sich kälteabweisende, wasserdichte Stiefel und warme Kleidung an und dann hinaus ins winterliche Vergnügen! Sollten Sie in Bergnähe wohnen, nutzen Sie das Wochenende oder den verlängerten Neujahrsurlaub, um in die Höhe zu fahren. Sicherlich finden Sie dort sogar den Schnee, der weiter unten schon geschmolzen ist bzw. sich in Matsch verwandelt hat. Besonders für Kinder ist dies eine willkommene Abwechslung, denn hier können Sie Schlitten fahren, im Schnee herumtoben oder mit Geschwistern, Freunden oder Eltern eine große Schneeballschlacht veranstalten. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind warm angezogen ist und Hals und Ohren geschützt sind. Geben Sie Erkältungen und den oft damit einhergehenden Ohrenentzündungen keine Chance!

Familien, die keine Gelegenheit haben, in die Berge zu fahren, sollten deshalb nicht auf die gesunde Bewegung an der frischen Winterluft verzichten. Auch hier gilt: Packen Sie sich und Ihre Familie warm ein. Machen Sie - die Kleidung darf ruhig schmutzig werden - einen langen Spaziergang oder eine kleine Wanderung über Feldwege oder durch den Wald. Wenn für die Kinder dabei besondere "Aufträge" zu erledigen sind, haben alle Ihren Spaß und der Familienausflug wird zu einem kurzweiligen Vergnügen. Mit Aufgaben oder kleinen Spielchen unterwegs lassen sich meist auch die kleinen - und oft auch die großen - "Laufmuffel" an die frische Luft holen. Zu Hause lockt dann für später warmer Kakao oder leckerer Früchtetee, zu dem das restliche Weihnachtsgebäck verputzt wird.

Geselliger Spaß für Groß und Klein

Tagelang schlechtes Wetter! Sie und Ihre Familie wollen nicht ins kalte Schmuddelwetter und Ihre Kinder werden langsam unruhig, weil sie nicht wissen, was sie den ganzen Tag im Haus anfangen sollen? Dem kann abgeholfen werden: Organisieren Sie doch z.B. einen spannenden und fröhlichen Spieleabend - entweder laden Sie dazu die Schulkameraden Ihrer Kinder ein oder Sie machen eine Familien-Spielrunde. Neben den immer ausgetüftelteren Märchen-, Abenteuer- und Strategiespielen eignen sich dazu einfache Wissensspiele, z.B. "Wer wird Millionär". Auch berühmte Klassiker wie "Mensch ärgere dich nicht" oder "Malefiz" sind bei Groß und Klein nach wie vor beliebt. Wenn Sie es etwas "moderner" mögen, spielen Sie doch mal eine Runde "Tabu". Dieses Spiel kann auch ganz leicht selbst vorbereitet werden: Beschriften Sie dazu einfach ein paar Karten mit einem Begriff und ca. fünf Worten, die zu dessen Beschreibung nicht verwendet werden dürfen. Das ist immer eine lustiges Unternehmen.
Ein Spiel, das von den Kleinen auch immer wieder gern gewählt wird, ist "Wörter ohne Worte". Hier werden pantomimisch Begriffe dargestellt, die von den Mitspielern erraten werden müssen.

Kinder wollen ihre Kreativität ausleben

Die meisten Kinder basteln gern und viele sind sogar so begeistert bei der Sache, dass sie sich stundenlang damit beschäftigen können. Anregungen dazu finden Sie in vielen Bastelbüchern oder direkt im Bastelgeschäft.
Wenn Ihr Kind gern mit Farben umgeht, können Sie doch auch einmal gemeinsam ein Bild malen - oder Sie schlagen Sohn oder Tochter ein Motiv vor, das sie dann mit Farben gestalten können.
Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: Wie wär's mit einem eigenen, gemeinsam gestalteten Kinderbuch? Sie könnten sich zusammen eine Geschichte ausdenken und diese aufschreiben. Dazu könnten die Kinder Bilder malen. Wenn das Kunstwerk dann fertig ist, werden die einzelnen Blätter in Plastikfolien gesteckt und zusammengeheftet. Diese lustige und höchst kreative Betätigung kann Ihre Kinder einige Tage beschäftigen.
Für Kinder, die eher ruhigerer Natur sind und sich gut allein beschäftigen können, eignet sich auch immer mal ein Puzzle. Das fertige Bild kann mit Puzzlekleber zusammengeleimt und - zur besseren Konservierung in einen handelsüblichen Rahmen mit Glasscheibe gelegt - an die Wand gehängt werden.

Werden Sie selbst wieder zum Kind!

Wenn Ihre Rasselbande einfach nicht ruhig am Tisch sitzen kann und sich einmal austoben will, benötigt sie vielleicht dringend die "großen" Spielgefährten. Nutzen Sie Ihre durch Urlaub oder freie Tage zur Verfügung stehende Zeit, um mit dem Nachwuchs mal wieder selbst zum Kind zu werden. Lassen Sie sich von der kindlichen Fantasie mitreißen und bauen Sie mit ihnen eine Höhle im Kinderzimmer oder einen Ozeandampfer im Flur. Kinder haben viele Geschichten, die sie mit Ihnen spielen wollen.
Und welcher Junge ist nicht glücklich, wenn sein Papi endlich einmal ausgiebig Zeit hat, gemeinsam die neue Modelleisenbahn aufzubauen und dann auszuprobieren?
Die freien Tage können Sie auch nutzen, um mit der ganzen Familie einmal einen Ausflug ins Spielemuseum oder ins Planetarium zu machen. Viele Museen bieten heute immer mehr kindgerechte Präsentationen und Aktivitäten an - ganz besonders interessant ist z.B. das Deutsche Museum in München. Planetarien bieten besondere Kindernachmittage an, wo den Kleineren die Geschichte des Universums auf spielerische Weise näher gebracht wird.

Gemütliche Stunden mit Mama und Papa

Ist Ihr Nachwuchs noch nicht im Schulalter, wird er es besonders genießen, wenn Papa, der sonst vielleicht nicht soviel Zeit hat, ihm eine Geschichte vorliest oder erzählt. Vielleicht haben Sie aber auch einen oder mehrere kleine Schauspieler in der Familie, denn es kann sehr unterhaltsam sein, wenn Sie sich gemeinsam eine Geschichte überlegen und diese in einer Art Sketch improvisiert nachspielen. Dies macht mit mehreren Geschwistern oder mit Freunden besonders Spaß. Und wenn Sie sich einfach entspannt mit Ihrer ganzen Familie zurücklehnen wollen, dann schlagen Sie doch einmal einen gemeinsamen Videoabend vor. Auswahl gibt es genug: Von den immer noch beliebten Mickey Mouse-Klassikern über "101 Dalmatiner" bis hin zu den wunderschönen Disneyfilmen.

Machen Sie es sich alleine gemütlich - Tipps für Singles

Alles einen Gang herunterschalten

Nasse Straßen, kalter Nieselregen, graue und kurze Tage? Die richtige Zeit, um es sich in den eigenen Wänden so richtig gemütlich zu machen und das matschige Wetter auszusperren!
Legen Sie beispielsweise einmal einen ganz persönlichen und ausgiebigen Wellnesstag ein. Lassen Sie sich dazu ein warmes Bad mit Ihrem Lieblingsschaumbad einlaufen, tragen Sie die Gesichtsmaske auf, für die Ihnen sonst vielleicht die Zeit fehlt und lehnen Sie sich entspannt zurück. Kerzenlicht und ruhige Musik intensivieren die entspannende Stimmung.
Gehen Sie alles einen Gang langsamer an als üblich. Gießen Sie sich nach dem Bad einen heißen Tee auf oder kochen sich einen warmen Kakao und machen es sich in ihrem Lieblingssessel so richtig gemütlich. Bei dem zarten Parfum einer Duftkerze und in eine warme Decke eingekuschelt, können Sie nun das schöne oder spannende Buch genießen, das Sie schon seit längerem so vorwitzig aus dem Bücherregal angeblinzelt hat. Oder legen Sie den Video- oder DVD-Film ein, den Sie schon lange einmal wieder sehen wollten.

"Innere" Aktivität nutzen

Sind Sie eher der aktive Typ, den es nicht ruhig auf dem Stuhl hält? Dann können Sie das Wetter und die freie Zeit auch zum Anlass nehmen, endlich einmal den Kleiderschrank auf Vordermann zu bringen. Misten Sie Ihre Kleider aus und ordnen Sie sie wieder neu. Oder bringen Sie Ihre Wohnung nach den Feiertagen wieder in Ordnung.
Laden Sie Freunde zu einer gemütlichen Kaffeerunde ein oder organisieren Sie einen Spieleabend. Spiele wie "Activity", "Pictionary", "Tabu" oder "Trivial Pursuit" sind bei den meisten beliebt und bieten für jeden etwas. Der Eine kann seine künstlerische Seite unter Beweis stellen, der Andere sein Schauspieltalent präsentieren. Oder testen Sie in geselliger Runde einmal wieder Ihr Allgemeinwissen. Auch Strategiespiele - besonders der Hit "Siedler von Catan" - und Rollenspiele erfreuen sich gerade in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Fragen Sie Ihre Freunde und Bekannten nach deren Vorlieben und machen Sie sich dann einen vergnügten Nachmittag oder Abend.

Wecken Sie den Künstler in sich

Sie möchten nach den Festtagen mit Familie und Besuch erst einmal etwas für sich allein sein? Dann versuchen Sie sich doch einmal mit Malerei oder besonderen Basteleien. Vielleicht entdecken Sie sogar noch erstaunliche künstlerische Talente an sich! Kreativität können Sie auf verschiedene Arten ausleben: z.B. beim Gestalten (z.B. Seidenmalerei, Porzellanmalerei), Schreiben oder Dichten. Oder begeben Sie sich zur Abwechslung doch einmal wieder in Ruhe an ein Puzzle - das entspannt und unterhält gleichermaßen.
Vielleicht genießen Sie es ja auch, einmal allein ein Museum zu besuchen. Sehen Sie sich auch einmal in der Galerie eines ortsansässigen Künstlers um - womöglich auch eine Gelegenheit, Gleichgesinnte kennen zu lernen.

Sport hält fit

Wenn Sie sich sportlich betätigen wollen, aufgrund des Wetters aber auf Ihr tägliches Joggingprogramm verzichten müssen, können Sie auch ins Schwimmbad gehen. Ob Sie dort in Ruhe Ihre Bahnen schwimmen, mit Neffe oder Nichte herumplanschen oder an einem der verschiedenen Angebote von Aquagym bis hin zu Wassertanz teilnehmen, bleibt ganz Ihnen überlassen.
Wer das trockene Element bevorzugt, der findet von Squash über Tennis bis hin zum klassischen Fitnessstudio mit seinen diversen Kursangeboten eine reiche Palette an Sportmöglichkeiten. Nehmen Sie eine Freundin mit oder schauen am schwarzen Brett des Vereins oder Studios nach einem Spielpartner.

Traute Zweisamkeit - Tipps für Paare

 

Gemütliche Zweisamkeit

Genießen Sie die Zeit nach den familien- und besuchreichen Festtagen ruhig, um mal wieder Ihrer Zweisamkeit zu frönen. Bei kaltem Nieselwetter, Schneematsch und nass-trüben Tagen bietet sich das besonders an. Verwöhnen Sie sich gegenseitig mit einem romantischen Kinobesuch oder laden Sie Ihre Liebste zum Candle-light-Dinner in ein gemütliches Restaurant ein. Sie können solch ein romantisches Tête-à-tête natürlich auch in den eigenen vier Wänden abhalten - wie Sie es vermutlich zu Anfang Ihrer Beziehung getan haben. Kochen Sie gemeinsam, genießen Sie das Essen bei Kerzenschein und machen Sie es sich hinterher gemütlich. Ob Sie dazu einen romantischen Fernsehabend, zärtliches Kuscheln oder gar eine wohltuende Massage bevorzugen, werden Sie Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin sicherlich rechtzeitig ins Ohr flüstern und soll an dieser Stelle Ihr süßes Geheimnis bleiben.

Geselliges Beisammensein

Sie können das Schmuddelwetter auch dazu nutzen, sich mal wieder bei ein paar Spielen "auszutoben". Kramen Sie Ihre alte Spielesammlung hervor und ran ans Eingemachte.
Sollten Sie sogar über eine Spielkonsole verfügen oder ein entsprechend gutes Computerspiel, fordern Sie Ihren Partner doch dort einmal zu einer Partie heraus.

Gerade trübe Winterwochenenden scheinen prädestiniert für einen gemütlichen Videonachmittag. In den meisten Videotheken finden Sie ein großes Angebot - und auch die immer beliebteren DVDs werden dort häufig verliehen. Der Vorteil ist, dass Sie bei entsprechender Ausstattung auch Filme schauen können, die unter Umständen noch nicht einmal in deutschen Kinos angelaufen sind.
Machen Sie mal etwas ganz anderes: Gehen Sie beispielsweise ins Museum oder ins Theater. Tage, an denen die Unternehmungen an der frischen Luft eher eingeschränkt sind, sind dazu besonders gut geeignet. Gerade um den Jahreswechsel herum werden an den meisten Theatern und Opern sehr bekannte und schöne Stücke aufgeführt, die Ihren Preis wert sind.

Sportliche Alternativen zu zweit

Animieren Sie sich gegenseitig zu sportlicher Betätigung. Wenn Sie den Gedanken an einen Waldlauf bei diesen Witterungsverhältnissen nicht gerade attraktiv finden, ermuntern Sie Ihren Partner doch zu einer Partie Squash, Badminton oder Tennis.
Wer Sport und Spaß in ausgelassener Runde verbinden will, für den eignet sich besonders Bowling oder Kegeln. Das verspricht Spaß, zu dem sich sicherlich noch einige Begeisterte im Freundeskreis finden lassen. Vielleicht haben Sie ja auch mal wieder Lust, das Queue zu schwingen und Ihre Partnerin zu einer Runde Billard herauszufordern.

Wellness made by professionals

Wer es ganz extravagant mag, der kann für sich und den Lebensgefährten auch ein Wochenende auf einer Wellnessfarm buchen. Dort finden Sie ein reichhaltiges Angebot an Wellnessanwendungen und Entspannungsmöglichkeiten - die Gelegenheit also, Ihre Batterien nach den Feiertagen wieder aufzuladen. Wenn das Wetter draußen so richtig ungemütlich ist, hat solch ein Wellnesswochenende seinen ganz eigenen besonderen Reiz. Adressen vermittelt Ihnen jedes gute Reisebüro.

Veranstaltungstipps und Adressen

Wir haben eine Auswahl an möglichen Zielen für Sie zusammengestellt. Ganz gleich, wo Sie wohnen, Sie sind immer einen Ausflug wert. Und denken Sie daran: Der Weg ist das Ziel. Verbinden Sie daher den Ausflug ruhig mit einem netten Kaffeestündchen bzw. Abendessen oder verbringen Sie anschließend noch ein paar Stunden in einem der entspannenden Bäder der jeweiligen Stadt. Für weiter entfernte Ziele, die sich womöglich eher für einen Wochenendausflug eignen, empfiehlt es sich, rechtzeitig ein Übernachtungsmöglichkeit zu organisieren. Vielleicht haben Sie Bekannte in der Nähe des Ausflugzieles, die Sie gerne eine Nacht willkommen heißen. Ansonsten finden Sie im Internet - meistens unter dem Namen der jeweiligen Stadt - oder im Reisebüro viele Adressen von Hotels und Pensionen.

Kontakt

Alte Nationalgalerie Berlin
Bodestraße
Berlin-Mitte (Museumsinsel)
http://www.smb.spk-berlin.de/ang/s.html
Zuckermuseum Berlin
Amrumer Straße 32
13353 Berlin
Telefon: 030 - 314 27574
Fax: 030 - 314 27586
http://www.dtmb.de/Zucker-Museum/index.html
Berliner Oper und Theater
Berlin
http://www.berlin.de/tickets/oper-und-tanz/
Erzgebirgisches Spielzeugmuseum Seiffen
Hauptstraße 73
D - 09548 Seiffen
Telefon: 037362 - 8239
EMail: info@spielzeugmuseum-seiffen.de
http://www.spielzeugmuseum-seiffen.de/home.htm
Palmengarten Frankfurt
Abt. 78.14
Siesmayerstraße 61
60323 Frankfurt / Main
http://www.stadt-frankfurt.de/Palmengarten/
Oper Frankfurt
Untermainanlage 11
60311 Frankfurt / Main
Telefon: 069 - 212-02
Fax: 069 - 212-37499
EMail: info@oper-frankfurt.de
http://www.oper-frankfurt.de
Alte Oper Frankfurt
Konzert- und Kongresszentrum GmbH

Opernplatz
60313 Frankfurt / Main
Telefon: 0 69 13 40-0
Fax: 0 69 13 40-2 84
http://www.alteoper.de
Hamburger Veranstaltungstipps
Hamburg
http://entertainment.hamburg.dehttp://www.stella.de
Nationaltheater München
Max-Joseph-Platz 2
80539 München
Telefon: 089 - 21 85 01

Deutsches Museum München
Museumsinsel 1
D-80538 München
Telefon: 089 2179-1
Fax: 089 2179-324
http://www.deutsches-museum.de
Deutsches Pferdemuseum Verden
Holzmarkt 9
27283 Verden (Aller)
Telefon: 04231 807140 (Ausstellung)
Fax: 04231 807160

Österreichisches Theatermuseum Wien
Haupthaus: Lobkowitzplatz 2
A - 1010 Wien
Telefon: +43 - 1 - 5128800-610
Fax: +43 - 1 5128800-645
EMail: info@theatermuseum.at

Wiener Staatsoper
A Wien
http://www.wiener-staatsoper.at (Wiener Staatsoper)
Sauriermuseum Aathal
CH Zürcher Oberland
Telefon: +41 1 9321418
Fax: +41 1 9321488
EMail: sauriermuseum@bluewin.ch
http://www.sauriermuseum.ch
Puppenhausmuseum Basel
Steinbeck-Stiftung
Steinenvorstadt 1
CH - 4051 Basel
Telefon: +41 61 2259595
Fax: +41 61 2259596

Museumsnacht Basel
CH Basel
http://www.museumsnacht.ch

wissen.de Redaktion
You voted 5. Total votes: 38
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken

Post new comment


0 Kommentare

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.