wissen.de
Total votes: 43
VIDEO

Architektur hautnah - Barcelona

Barcelona - 2000 Jahre Geschichte erzählt diese Stadt an der Nordostküste der iberischen Halbinsel. Hier findet man Überreste der römischen Herrschaft, mittelalterliche Stadtviertel und die schönsten Exemplare der Art Nouveau. Nicht umsonst zählen viele Bauwerke zum UNESCO-Weltkulturerbe. Schlendert man durch die Straßen der zweitgrößten Stadt Spaniens, steht man immer wieder vor neuen architektonischen Überraschungen. Barcelona, die Stadt mit den vielleicht imposantesten Gebäuden. Ende des 19. Jahrhunderts entstand hier sogar eine eigene Form des Jugendstils, der so genannte Modernisme. Antonio Gaudi ist der prominenteste Vertreter dieser Kunstrichtung. Sein berühmtestes Kunstwerk, die Sagrada Famila, eines der Wahrzeichen der Stadt. Gaudis einmaliger Stil, von runden und organisch wirkenden Formen, ist überall in Barcelona zu erkennen. Auch im Park Guell, ein Gartenkomplex mit architektonischen Elementen. Die wohl bekannteste Straße ist die Flaniermeile Ramblas. Eine breite Allee, die vom Zentrum bis zum Hafen führt. Sehen und gesehen werden, schauen und shoppen. Künstler und Akrobaten, Blumen- und Vogelverkäufer, Cafés und Restaurants säumen die Allee. Hier steht übrigens auch die bekannte Markthalle Mercat de la Boqueria. Die Ramblas, so sagt man, versprühen einen ganz besonderen Flair: Zwischen Ramblas und Strand gelegen ist einer der attraktivsten Bezirke der ganzen Stadt: El Born. Das Viertel hat seinen Altstadt-Charme bewahrt. Junge Barceloneser leben hier. Schicke Boutiquen und Tapas-Bars locken die Besucher.  Und auch das macht Barcelone aus: Nach einem anstrengenden Sightseeing Tag, kann man sich am Stadtstrand Barcelonas erholen.

Total votes: 43