wissen.de
Total votes: 85
VIDEO

Athen

Athen, eine Stadt mit vielen Gesichtern. Die Hauptstadt Griechenlands ist die bevölkerungsreichste und flächengrößte Stadt des Landes. Darüber hinaus ist Athen der wichtigste Wirtschafts-, Kultur- und Bildungsstandort Griechenlands. Athen ist vielschichtig: Geschichtsträchtige Orte wechseln sich ab mit Souvenirläden für Touristen. Denn die kommen besonders gern hier her, schon weil am Hafen von Piräus die Fähren Richtung Griechische Inseln abfahren. Gemütliche Tavernen, Orte zum verweilen und dann wieder Hektik, Stress und Chaos - diese Mischung, das ist Athen. Wer morgens früh die Stadt erkunden möchte, braucht gute Nerven. Auf den Straßen Blechlawinen, gestikulierende, hupende Autofahrer. Für die Athener Normalität, für Besucher eher gewöhnungsbedürftig. Autofahren macht in der griechischen Hauptstadt nicht wirklich Spaß. Ein Mietwagen lohnt sich nur für Ausflüge in die Umgebung. Busfahren ist auch nicht gerade übersichtlich, Busse gibt es in Athen zwar genug, doch es fehlen mehrsprachige Hinweisschilder. Also bleiben Taxis, die sind auch meist präsent und vergleichsweise günstig. Wer ein Taxi ergattert hat, sollte sich zum Parlament fahren lassen. Hier geht es etwas ruhiger zu. Vor dem Parlament halten Soldaten aus der Ehrengarde des Präsidenten Wache. Sie patroullieren am Grabmahl des unbekannten Soldaten. Das Ziel der meisten Athenbesucher ist die Akropolis, das Wahrzeichen und Nationaldenkmal der Griechen. Der Haupttempel ist der Parthenon. Die meisten Skulpturen hier sind Kopien. Die Original-Zeitzeugen der Geschichte stehen im Akropolis Museum nebenan. Zum Schutz vor der Luftverschmutzung, die der Verkehr verursacht. Denn Athen ist nicht nur geschichtsträchtig, sondern auch eine der stickigsten Metropolen Europas. Hier auf dem Akropolishügel spürt man den Smog besonders. Von hier oben bietet sich aber auch der beste Blick auf die Altstadt, die Placa. In der Altstadt liegen Vergangenheit und Moderne aufeinander. Die Altstadt ist auf antiken Ruinen gebaut. Heute spielt hier unten das Leben Athens. Die Placa wurde im Zuge der olympischen Spiele 2004 in eine Fußgängerzone umgebaut. Wer sich vom Stress der Großstadt erholen will, ist hier genau richtig. Ein Stück pures Griechenland. Hier kann man den Tag entspannt ausklingen lassen.

Total votes: 85