wissen.de
Total votes: 27
VIDEO

Chilenischer Wein

Weinfest im Itata-Tal, eines der südlichsten Anbaugebiete Chiles. Traubentreten hat hier eine lange Tradition. Rund 50 Kellereien gibt es im Itata-Tal. Hier wie in ganz Chile ist der Wein ein großer Wirtschaftsfaktor geworden. In den letzten Jahren fand dabei eine Umorientierung statt: weg vom Massenprodukt hin zum Qualitätswein. Nicht ohne Grund sind in Chile einige der besten Anbaugebiete der Welt, der Wein ist ebenso kraftvoll wie komplex. Patricio Casanuevas, Winzer: "Unsere Weine haben charakteristisch natürliche Säuren und milde Gerbstoffe. Die Weißweine sind fruchtige Weine, man kann Pampelmusen und Zitrusfrüchte schmecken. Auch gewisse Noten von wilden Blumen sind im Geschmack enthalten." Im März und April ist Erntezeit im Itata-Tal, zwischen dem Pazifik und den Anden. Die Anbaubedingungen sind ideal: Das Klima ist mediterran. Im Sommer gibt es kaum Regen und zwischen Tag und Nacht sind die Temperaturunterschiede groß. In Chile liegen die Anbaugebiete zwischen dem 30. und 38. Breitengrad - und entsprechen damit in etwa den Lagen in Kalifornien, Südafrika oder Australien. Es hat sich herumgesprochen, dass Chile als Weinanbaugebiet Potential hat. Immer mehr ausländische Winzer wollen Terroir erschließen. Auch der Deutsche Männle kam nach Chile, in die sogenannte neue Welt, um die Vorteile zu nutzen. Heinrich Männle, Winzer: "Ich hab hier natürlich zum Teil besseres Wetter als bei uns im Badischen, obwohl da das Wetter auch sehr gut ist. Und habe natürlich unsere Weinberge hier ziemlich eben, bei uns in Deutschland sind natürlich alles Steillagen und das macht die Arbeit natürlich etwas beschwerlicher." In Chile wird seit Mitte des 16. Jahrhunderts Wein angebaut. Wegen seiner abgeschiedenen Lage blieb das Land bisher von der Reblaus und dem falschen Mehltau verschont. Das bringt viele Vorteile: weniger Chemikalien sind nötig und die Rebsetzlinge müssen nicht veredelt werden. Typisch für chilenischen Wein ist die alte Bordeaux-Rebsorte Carménère. Sie war lange Jahre in Vergessenheit geraten und wird nun wieder neu entdeckt.

Total votes: 27