wissen.de
Total votes: 20
VIDEO

Der Hafen der Zukunft

Die Hamburg Express, eines der größten Containerschiffe der Welt, fährt in ihren Heimathafen. Acht Wochen war sie unterwegs, von Hamburg nach Shanghai und wieder zurück.Mit 15 Stunden Verspätung legt der 320 Meter lange Containeriese an der Kaimauer an. Waren aus China und Japan, und Singapur werden schon direkt nach der Ankunft gelöscht. Alles muss schnell gehen, Zeit ist Geld.Das Containerterminal Altenwerder , kurz CTA, ist das modernste seiner Art in der Welt..So sieht der Hafen der Zukunft aus."Unsere Vision war, ein Terminal zu bauen, das, mit der Technik, die heute verfügbar ist, auch in den nächsten 15, 20, 25 Jahren in Hamburg den Containerumschlag sichert und uns auch in die Lage versetzt, mit dem Wachstum fertig zu werden, was wir in den letzten Jahren hier in Hamburg, durchweg zweistellig, hier erlebt haben."Automatisierung und Rationalisierung sind hier die entscheidenden Stichworte. Obwohl auch hier noch so manches von Hand gemacht werden muss.Die Containerbrücken schweben in fast 50 Metern Höhe über das Schiff. Aus ihren gläsernen Kanzeln können die Brückenfahrer bis zu 22 Containerreihen bearbeiten. Allerdings sollte man für diesen Beruf schon schwindelfrei sein.Mit Joysticks lenkt ein Brückenfahrer die stählernen Greifarme. Ein Computerbildschirm hilft ihm dabei, nicht den Überblick zu verlieren.Allerdings ist der Entladevorgang nur teilweise automatisiert und größtenteils weiterhin Handarbeit. Das geht einfach schneller.In anderen Teilen des Hafens von Morgen haben die Maschinen die Kontrolle übernommen. Der Mensch würde hier einfach zu viele Fehler machen.Führerlose Fahrzeuge zum Beispiel sind für den Transport der Container auf dem Hafengelände zuständig. Gelenkt werden sie über tausende von transpondern, die im Boden eingelassen sind. "Eine solche Marke wird vom Fahrzeug im Vorbeifahren gelesen und die trägt im Wesentlichen zwei Informationen, nämlich erstens eine Nummer, und zweitens, das ist viel wichtiger, eine Koordinate, die x und y Koordinate des Punktes, an dem sie ausgelegt ist. Die Fahrzeuge lesen im Vorbeifahren diese Marken, und zwar immer gleichzeitig ein Pärchen, eine vorne eine hinten, und können auf diese Art sehr genau ausrechnen, wo sie in der Anlage stehen, und auch wie sie in der Anlage stehen." Die führerlosen Kraftwagen kamen auch schon im Hafen von Rotterdam zum Einsatz. Dort haben sie allerdings ihre festgelegten Bahnen, während sie hier flexibel reagieren können. Jedes Fahrzeug sucht sich selbständig den kürzesten Weg zum nächsten Auftrag, weicht Hindernissen aus und überholt langsamere Fahrzeuge.Eine ganz besondere Software, kurz TLS, sorgt für den reibungslosen Ablauf des Warenverkehrs. "TLS ist unsere zentrale Komponente zur Steuerung des Automatikbereiches. Die TLS sorgt dafür, dass die einzelnen Fahraufträge für die Umschlaggeräte in der richtigen Reihenfolge und zum richtigen Zeitpunkt bei den Maschinen oder bei den Umschlagsgeräten ankommen, überprüft die Rückmeldung von diesen Geräten und entscheidet dann, wie der nächste Arbeitsschritt, der nächste Transportvorgang zu gehen hat."Die TlS ist das Gehirn des Terminals. Doch die Software ist so komplex, dass sie eigens für das Terminal entwickelt werden musste. Zwei Jahre haben 65 IT Spezialisten an dieser Software getüftelt, bis sie für den Hafen der Zukunft maßgeschneidert vorlag.Der Schiffsplaner ist für das reibungslose Be- und Entladen der Schiffe zuständig. Mit einem speziellen Logistikprogramm wird eine grafische Darstellung des jeweils zu be- oder entladenden Schiffes erstellt. Die zur Verschiffung angemeldeten Container werden je nach Zielhäfen farblich markiert. So werden Zeit und geldaufwändige Umstapelaktionen in den Zielhäfen nach Möglichkeit vermieden.Das computergesteuerte Terminal von Altenwerder setzt Maßstäbe für den Hafen der Zukunft. In nur 42 Stunden hat die Hafencrew die Hamburg-Express abgefertigt. Gut 4000 Container mussten dafür bewegt werden. Dabei konnten 13 der 15 Stunden Verspätung wieder aufgeholt werden. In acht Wochen wird sie wieder hier sein. Dann hoffentlich pünktlich.

Total votes: 20