wissen.de
Total votes: 40
VIDEO

Digitale Distribution

Unter "digitaler Distribution" versteht man den Handel mit digitalen Daten ohne physisches Medium, also beispielsweise via download. Gerade im Spielebereich hat sich diese Form des Vertriebs etabliert. Wir kaufen zunehmend Spiele online, im Internet. Die X-Box ist der Pionier im Online-Handel. Frank Halgasch, Marketing Manager: "Fast jedes Spiel hat mittlerweile Inhalte zum Herunterladen auf dem X-Box live Marktplatz, ob das neue Karten sind, ob das neue Autos sind, neue Episoden, neue Songs." Besonders Musik für Spiele wie Guitar Hero, Singstar oder DJ Hero sind Downloadschlager. Im Gegensatz zu Plattenfirmen machen Spieleanbieter auch richtig Umsatz mit Musik. Torsten Oppermann, PR-Berater: "Die Spielebranche ist später als die Musikbranche in die Digitalisierung eingestiegen, aber wiederum so schnell, dass der Zug nicht an ihnen vorbei gezogen ist, wie man es ja zum Teil an der Musikbranche gesehen hat, da haben nämlich die großen Hersteller zu Beginn die Digitalisierung komplett verpasst." Die Hardware passt sich dem Trend an. In die PSP Go lässt sich schon kein Datenträger mehr einlegen. Spieleinhalte können nur noch online erworben werden. Gekaufte Spiele sind so fest mit der Hardware verbunden. Fabian Käufer, Game-Fachjournalist: "Was natürlich noch ein bisschen ein heikler Punkt ist bei der ganzen Geschichte, das ist zum Beispiel bei einigen Systemen auf dem PC so, wo ich immer bestimmte Software im Hintergrund laufen haben muss, meine Produkte aktivieren muss. Theoretisch könnten die Firmen immer sehen, okay, er hat sich zu der Zeit eingeloggt, er hat das runter geladen, hat das gekauft, spielt jetzt gerade das." Auf PC Portalen wie Games load, Steam oder Gamer unlimited sind Spiele zeitgleich zum Erscheinen im Einzelhandel als Download erhältlich. Über Abos können unendlich viele Games innerhalb eines Zeitraums gespielt werden. Trailer und Rezensionen runden das Angebot ab. Webshops bieten auch Chancen. Fabian Käufer, Game-Fachjournalist: "Gerade auch die digitale Distribution hat da ganz neue Möglichkeiten geschaffen, dass kleine Entwicklerteams einfach Spiele programmieren und zur Verfügung stellen können, weil sie brauchen halt nicht diesen großen Schritt, dass sie einen Vertrieb finden müssen und sie müssen das Spiel in den Handel kriegen, sondern sie brauchen im Grunde genommen nur eine Serverplattform." Bestes Beispiel dafür ist Braid, ein Jump and run Spiel mit intelligenten Rätseln. Das Downloadgame wurde zum Verkaufsschlager und ist mittlerweile auch auf Datenträger erhältlich. Digitale Distribution ist preiswert und bequem. Es scheint, als ob die virtuelle Ware das Rennen macht.

Total votes: 40