wissen.de
Total votes: 2
VIDEO

Dreikönigstag in Italien

6. Januar - Dreikönigstag. Die Hexe Befana reist mit dem Cadillac statt mit ihrem Reisigbesen. Ihr zu Ehren finden überall in Italien große Umzüge statt. Vielleicht ist Befana heute müde, denn am Abend vorher war sie unermüdlich unterwegs. Dem Volksglauben nach, fliegt die Hexe in der Nacht zuvor von Haus zu Haus, um das Jesuskind zu finden. Die Kinder stellen Kekse und Getränke bereit, damit die Hexe einkehrt und Geschenke verteilt. Auch ein Gedicht soll sie gütig stimmen. Freistehend Kindergedicht Noch liegen Befanas Geschenke in den Geschäften. Kurz vor dem Fest suchen die Mamas nach der richtigen Kleinigkeit. Süßkram, soweit das Auge reicht, und Strümpfe - sogar für Fans des AS Rom. Freistehend Mutter: "Meine Kinder kriegen nur Süßigkeiten, keine Geschenke, die gab es schon vom Weihnachtsmann." Eine Straßenecke weiter wächst Befana über sich hinaus. Gestelzt und verwandelt zu beachtlicher Größe durchsucht sie nun zu Fuß die Stadt. Für die einen ist Befana Fotomotiv, für die anderen ein großes Ungeheuer. Sobald die Hexe aber Süßes verteilt, sind alle begeistert. Freistehend Kind: "Sie ist schön und bringt mich zum Lachen." Freistehend Mann: "Normalerweise wird die Befana ja hässlich mit Knollnase und Warzen dargestellt. Ich will sie märchenhafter aussehen lassen." Die Hausmieze reibt sich verwundert die Augen, die Tasse leer? Befana war auch in dieser Wohnung. Was für ein Glück für die Kinder, die Hexe hat Geschenke da gelassen. Einen Muskelprotz für den Jungen, zwei Barbies für das Mädchen. Die Hexe Befana war in der Nacht fleißig.

Total votes: 2