wissen.de
Total votes: 38
VIDEO

Erfrischung für Wüstenkühe

Kühe in der Wüste, das ist eher ungewöhnlich. Doch auch Saudis wollen frische Milch trinken. Deshalb steht hier mitten in der Wüste eine der modernsten Milchfarmen auf der Welt. Natur pur aber auf Hightechniveau. Und hier fließt sie, die Wüstenmilch. Hygienisch einwandfrei und im industriellen Maßstab ein Betrieb der Superlative. Regen haben die saudischen Kühe noch nie gesehen, dafür bekommen sie eine kühle Brise durch die Ventilatoren. Und statt saftiger Weiden gibt's hier kühlende Fußbäder. Dass Kühe bei der Gluthitze von 45 Grad im Schatten Anpassungsprobleme haben, spornt die Farmer nur noch weiter an. Eine Wüstenkuh säuft deutlich mehr Wasser als ein europäisches Rind. Gut 3.000 Liter werden insgesamt verbraucht, um hier einen Liter Milch herzustellen, schätzt man auf der Milchfarm. Doch um eine Wüstenkuh glücklich zu machen, braucht es etwas mehr als nur Wasser: Die Saudis haben ein echtes "Fünf-Sterne-Luxus-Resort" für ihre gestressten Milchproduzenten aus dem Boden gestampft: Die vollautomatische Klimaanlage dient zur Erfrischung. Daneben gibt es ferngesteuerte Jalousien, die das Raumklima erhalten. Doch auch Wüstenkühe müssen sich an Zeitpläne halten. Wer zu spät kommt, muss weiter in der Sonne brüten. Der klimatisierte Wohnzimmerstall hat die Milchleistung der Wüstenkühe fast verdoppelt. Das weiß man hier genau, denn die Kühe werden per Computerchip überwacht. Wer die geforderte Leistung nicht mehr bringt, der fliegt raus aus dem klimatisierten Stall. Ein echtes Wüstenkuhschicksal eben.

Total votes: 38