wissen.de
Total votes: 22
VIDEO

Fleckenentferner

Rotwein bleibt besser im Glas, aus der Hose bekommt man ihn schlecht wieder raus. Auch ein Kaffeefleck kann sich tief in der Faser einnisten. Ein Spritzer Fett aus der Pfanne hat schon manch Kleid verdorben und Kugelschreiberblau auf dem Hemd ist ein äußerst zäher Geselle. Die Hauswirtschaftsexpertin Martina Eggers zeigt uns, wie man Flecken zu Leibe rücken kann. Zuerst der Rotweinfleck: Martina Eggers, Hauswirtschaftsexpertin: "Salz mach ich drauf. Salz zieht die Feuchtigkeit und auch den Farbstoff. Das Salz muss erstmal trocknen, bevor es wieder abgebürstet werden kann. Mein Tipp für Rotweinflecke ist Mineralwasser. Probieren Sie mal. Sie sehen schon, die Kohlensäure im Mineralwasser löst den Rotweinfleck, es verändert sich schon wieder die Farbe. Jetzt müssen wir ein bisschen reiben und dann wieder in die Waschmaschine. Der Fleck ist raus. Auf alle Fälle brauchen wir Mineralwasser mit Kohlensäure, also mit Sauerstoff. Sauerstoff kriecht unter den Fleck und hebt ihn auch an. Morgens beim Frühstück: Es passiert, ein bisschen Kaffee auf dem weißen T-Shirt. Ich hab verschiedene Möglichkeiten. Ich kann einmal das gute alte Backpulver nehmen. Drauf träufeln, bisschen verteilen, bisschen einwirken lassen, nicht zu lange. Und dann nehme ich mir eine Schüssel heißes Wasser oder wasche es gleich richtig." Denn reagiert Backpulver mit Wasser, entsteht Sauerstoff, der als Fleckenlöser auch in Waschmitteln verwendet wird. Martina Eggers, Hauswirtschaftsexpertin: "Wichtig ist beim Fleckenentfernen, dass ich schnell handele." Schmiere, Fett und Öl umschließt jede einzelne Faser fest und macht hässliche Flecken. Martina Eggers vertreibt Fett mit Fett. Ihre Waffe: Butter. Martina Eggers, Hauswirtschaftsexpertin: "Wir reiben das praktisch so ein bisschen rein und man kann dann schon sehen, wie sich das ein bisschen mehr verteilt und nachdem der Fleck jetzt mit der Butter sich verbunden hat, nehme ich jetzt die Gallseife, altbewährt, und reibe die restlichen Fettflecke raus." Auch Kugelschreiberflecken rückt Martina Eggers zu Leibe: Martina Eggers, Hauswirtschaftsexpertin: "Meine Problemlösung ist das Haarspray. Wir sprühen es auf. Durch das Haarspray wird es angelöst. Das sehen Sie hier und verläuft schon ein bisschen. Wichtig ist beim Fleckenentfernen, dass man von außen nach innen reibt, damit der Fleck nicht noch größer wird. Auch die Zitrone krabbelt eigentlich in die Faser und unter den Fleck und hebt ihn ein bisschen hoch. Diese zwei Mittel sind gut, aber waschen ist besser. Für porentiefe Sauberkeit sorgt nach der Erste-Hilfe-Behandlung eben nur die Waschmaschine. Ende:

Total votes: 22