wissen.de
Total votes: 162
VIDEO

Lang lebe Italien - Campodimele, das Dorf der 100jährigen

Im italienischen Dorf Campodimele scheint eine andere Uhr zu ticken. Die Menschen die hier leben werden uralt, sie leben rund 30 Jahre länger, als der Durchschnittsitaliener. Und nicht nur das: Die Menschen im Dorf der Langlebigkeit, sind alle geistig rege und körperlich fit bis ins hohe Alter. Doch was ist ihr Lebenselixier? Eine Frage, der Aldo Lisetto nachgeht. Der ehemalige Polizeichef von Rom, sammelt seit Jahren Fakten und Indizien - 1987 veröffentlichte er seine Erkenntnisse in einem Buch über das süditalienische Bergdorf. Der Römer, der inzwischen zum Bürgermeister von Campodimele gewählt wurde, geht davon aus, dass die Langlebigkeit eine Folge der Ernährung der Einwohner des Dorfes ist. Campodimele ist ein Bauerndorf, hier arbeiten fünf Generationen auf den Feldern und sie leben davon, was darauf wächst. Biokost in Reinform: Auf den Tellern landet jede Menge frisches Gemüse, darunter viele Sorten, die vor allem in vergangener Zeit angebaut wurden, wie die Scalonga, eine Zwiebelart, die man heute außer in Campodimele nirgends mehr findet. Die Zwiebel aus der Vergangenheit hat Wirkstoffe, die die Verdauung und das Immunsystem stärken. Im Dorf der hundertjährigen wird kaum Fleisch gegessen, dafür viel selbstgebackenes Brot aus Maismehl. Literweise Olivenöl wird in Campodimele verbraucht - jeder Einwohner nimmt täglich etwa 0,2 Liter des kaltgepressten Öls zu sich, dass entspricht in etwa einem vollen Wasserglas. Forscher gehen davon aus, dass der Goldsaft das Leben schützen und verlängern kann, da es Substanzen enthält, die Herz und Gefäße stärken und das Krebsrisiko reduzieren. Und in der Tat sind in dem Dorf der 100jährigen Herz- und Gefäßerkrankungen weit gehend unbekannt. Das gesunde Herz, schreiben die Einwohner Campodimeles aber wohl eher diesem Rebensaft zu. Denn ein Gläschen Rotwein darf bei keiner Mahlzeit fehlen. Auch hier machen die Dorfbewohner alles richtig, Ernährungswissenschaftler haben inzwischen belegt, dass Rotwein nicht nur wertvolle Spurenelemente enthält, sondern zum Essen getrunken auch die Aufnahme von wichtigen Pflanzlichen Nährstoffen fördert. Im Dorf der Langlebigen leben 800 Menschen, davon sind 120 über 80, 42 haben die 90 gerade passiert und es gibt einige, die sogar über 100 Jahre alt sind. Es scheint tatsächlich so, als haben die Menschen aus dem kleinen Bergdorf Süditaliens, ein Geheimrezept für ein langes und gesundes Leben entdeckt.

Total votes: 162