wissen.de
Total votes: 16
VIDEO

Retro-Design

Retro - ein Wort, das in aller Munde ist. Doch was bedeutet es eigentlich? Peter Schmal, Direktor Deutsches Architekturmuseum: "Retro bezeichnet immer den rückwärts gewandten Blick, das heißt, wir reden heute von Retrostil, Retrodesign und meinen damit Richtungen, die wieder auftauchen ganz egal in welcher Sparte". Ob Farbe, Geschmack oder Gestaltung - alles scheint einem Zeitgeist unterworfen. Design aus vergangenen Jahren. Es wiederholt sich, abgewandelt aber leicht erkennbar. Der Direktor des deutschen Architekturmuseums zeigt uns ein Beispiel: 1928 erbaut, dass heutige Portal der Frankfurter Goethe-Universität und die moderne Kopie aus der Neuzeit. Heutige Architektur, die auf Bekanntes setzt und so unbewusst Vertrauen schafft. Peter Schmal, Direktor Deutsches Architekturmuseum: "Man möchte das Beste aus zwei Zeiten haben. Man möchte die technischen Errungenschaften und die Fortschritte nicht vermissen einerseits und andererseits möchte man eine Erinnerung, formale Erinnerung an frühere Zeiten haben. Warum auch immer." Die Mode ist das wohl auffälligste Stilmittel des Alltags, das ständig den Griff in den Farb- und Musterkoffer vergangener Zeiten wagt. Es werden Dinge wieder aufgelegt, die früher einmal modisch waren. Retro, das ist der Blick zurück in allen Lebenslagen. So wird Vertrautes aus der Vergangenheit wieder neu erfunden und in den Alltag der Moderne integriert.

Total votes: 16