Total votes: 50
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken
VIDEO

Warum altert die Haut?

Unsere Haut ist leider nicht ihr ganzes Leben lang schön glatt und straff. Die Haut verändert sich, das gehört zum älter werden einfach dazu. Sie verliert Elastizität und Spannkraft, wird faltig. Doch wie entstehen die Falten der Haut? Was passiert mit unserer Haut beim älter werden?

O-Ton Dr. Mark - Jürgen Berneburg, Universitäts-Hautklinik Tübingen

"Die Haut von einer älteren Person im Vergleich zur Babyhaut ist dadurch gekennzeichnet, dass sie einfach dünner ist, weniger Fettgewebe hat als die Babyhaut und dadurch schneller einreißt und weniger elastisch ist."Falten bekommt jeder. Der Reifeprozess der Haut hinterlässt seine Spuren. Und daran kann man nichts ändern, das ist genetisch vorbestimmt. Aber: Der Lebensstil hat einen großen Einfluss auf die Hautalterung. So beschleunigt Nikotin die Hautalterung erheblich. Und auch UV-Licht, egal ob Sonnenstrahlen oder Solarium, begünstigt die Faltenbildung. Zu einem gewissen Teil hat man es also selbst in der Hand, wann der Alterungsprozess einsetzt. Ganz verhindern kann man ihn aber nicht. Es gibt jedoch verschiedene Möglichkeiten, die Haut wieder frischer erscheinen zu lassen. Dabei kann der Hautarzt helfen. Und dafür betrachtet er das Gesicht erst einmal ganz genau.

O-Ton Dr. Ralf Merkert, Hautarzt

"Die Mimik ist ein wesentlicher Faktor und dann sieht man hier die Falten im Unterlidbereich, die vor allem durch Schwerkraft im Alter entstehen, wenn die Bänder ihre Elastizität verlieren. Man sieht auch hier die Schwerkraft, die schon so Hängebäckchen und auch diese Nasolabialfalten entstehen."Dagegen hilft zum Beispiel ein Fruchtsäure-Peeling, das die natürliche Hauterneuerung anregt. Die abgestorbenen Hornzellen an der Oberfläche lösen sich ab. Die Haut schält und erneuert sich. So strahlt die Haut etwas mehr als zuvor. Und dieser Effekt ist bis zu 6 Monate sichtbar. Somit lässt sich die Faltenbildung etwas hinauszögern. Denn sichtbar ist nur die obere Hautschicht, die Oberhaut. Darunter ist die Lederhaut und als unterste der drei Schichten liegt die Unterhaut. Ab Mitte 20 verringert sich die Zellerneuerung und die Haut wird dünner. Dass lässt sich nicht vermeiden.

O-Ton Dr. Ralf Merkert, Hautarzt

"Man kann nur versuchen, schlechte Einflüsse zu vermeiden, also eben Sonne nur in Maßen genießen, vor allem keine Sonnenbrände und eben schädliche Stoffe wie Nikotin zu meiden."Die Hautalterung ist zum Großteil von der Sonneneinstrahlung abhängig. Denn UV-Licht trocknet die Haut sehr stark aus. Sie verliert Spannkraft und Dehnbarkeit, außerdem die Fähigkeit, Wasser zu speichern. Damit beschleunigt sich die Faltenbildung.

O-Ton Dr. Mark-Jürgen Berneburg, Universitäts-Hautklinik Tübingen

"Hier haben Sie die beiden Anteile der Alterung der Haut, einmal im unteren Bereich die normal oder chronologisch gealterte Haut und im oberen Bereich, da wo die Sonne hingekommen ist, die vorzeitige Alterung der Haut mit der Pigmentierung, der Braunverfärbung und eben auch der verdickten Faltenbildung und reduzierten Elastizität der Haut."Wie schnell die Haut altert, ist von Mensch zu Mensch verschieden. Und dennoch: Auf der Haut kann man das Alter nicht verbergen. Haut so weich wie ein Babypopo gibt es wirklich nur bei Babys.
Total votes: 50
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken

Post new comment


0 Kommentare

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.