wissen.de
Total votes: 161
VIDEO

Wie viel Salz ist gesund?

Irgendwie gehört es dazu und ist aus der Küche nicht wegzudenken: das Salz. Seit langem ein wichtiges Nahrungsmittel. Denn das "Salz in der Suppe" darf nie fehlen. Ralf Weißmann, "Gasthof zur Linde" Wildenbruch: "Das Salz ist schon eine wichtige Rolle, da es natürlich immer eigentlich der Urgeschmacksträger ist. Dennoch müssen wir natürlich in der heutigen Zeit darauf achten, dass wir das Salz schon gezielt und richtig einsetzen, da ja in vielen Lebensmitteln, die uns die Industrie bietet, ein Überangebot an Salz da ist." Hier wird untersucht, wie sich Salz auf den Körper auswirkt. Denn: zu viel davon ist nicht gut für uns. Doch wie viel Salz ist denn zu viel? Gisela Olias, Deutsches Institut für Ernährungsforschung: "Wir sollten bei einer gesunden Ernährung darauf achten, dass wir nichtmehr als 5 bis 6 Gramm Salz täglich aufnehmen. Tatsächlich nehmen wir aber auch oft größere Mengen an Salz auf, bis zu 10 Gramm pro Tag." Die Frage ist, in welchen Lebensmitteln Salz steckt. Denn das einst so teure Gut ist heute nämlich in mehr Lebensmitteln zu finden, als wir denken. Also ist Vorsicht geboten, denn zu viel Salz führt zu Bluthochdruck. Aufpassen muss man also mit den "Salzspitzenreitern" unter den Lebensmitteln. Gisela Olias, Deutsches Institut für Ernährungsforschung: "Lebensmittel wie zum Beispiel Speck oder Salami enthalten natürlich jede Menge Kochsalz, aber auch Käse wie Harzer ist sehr kochsalzreich. Am besten kann man es vermeiden, zu viel Salz aufzunehmen, indem man zu Hause selber kocht, weniger auf Fertigprodukte zurück greift und selbst den Salzgehalt seiner Nahrung bestimmt." Das ist im Frühling besonders einfach. Denn da kann der Salzgehalt gering gehalten werden: man würzt das Essen einfach mit frischen Kräutern. Ralf Weißmann, "Gasthof zur Linde" Wildenbruch: "Das Meersalz, das verwenden wir am liebsten in der Küche, denn das ist die typischste Urform, dann haben wir ein Himalaya-Salz, welches zum Brot backen sich besonders gut eignet. Hier gibt es eine besondere Art, das ist die absolute Spitzenklasse, das sind Salzflakes. Und das herkömmliche Speisesalz, wie es in Supermärkten angeboten wird, nehmen wir so wenig als möglich, da es uns als Menschen nicht gut tut." Denn dem Speisesalz aus dem Supermarkt fehlen wertvolle Spurenelemente. Trotzdem ist und bleibt das Salz in der Küche unverzichtbar. Denn ganz ohne Salz geht es einfach nicht. Ralf Weißmann, "Gasthof zur Linde" Wildenbruch: "Ja, Salz ist im Grunde genommen, es ist wie in der Liebe: in dem Moment, wenn man es nicht hat, vermisst man es." Man wird nicht auf Salz verzichten können. Dafür haben wir uns zu sehr daran gewöhnt. Einzig auf die Menge sollten wir achten. Und lieber etwas weniger nehmen. Schmeckt auch. Und ist gesünder.

Total votes: 161