wissen.de
Total votes: 50
wissen.de Artikel

Vorhang auf für unseren Gewinner!

Ein Vorgeschmack auf Ihren Wissenstag

Ein altes Kornhaus am Salvatorplatz, der so genannte Haberkasten, beherbergte das erste Opernhaus Deutschlands. Nach den Plänen seines Vaters Maximilan I. hatte es Kurfürst Ferdinand Maria bereits im Jahr 1657 erbauen lassen. Doch zählt die Bayerische Staatsoper nicht nur zu den ältesten Opernhäusern im deutschsprachigen Raum, sondern auch zu den renommiertesten der Welt. Ob italienische opera seria, opera buffa, französische opéra comique oder Wiener und Leipziger Singspiel - die Uraufführungen in München haben in den vergangenen 350 Jahren immer wieder Maßstäbe gesetzt. Und auch Giacomo Puccinis "La bohème" zählt zu den bedeutendsten italienischen Opern. Aber sehen Sie doch selbst - und schauen Sie auch hinter die Kulissen!

Genießen Sie die Schönheit des Opernhauses

Dieses Bild ist leider nicht verfügbar. - wissen.de
Volle Zuschauerränge
Denn dazu sind Sie ja bei der zweistündigen Exklusiv-Führung am 20. Mai ausdrücklich aufgefordert. Erst am Abend werden Sie zwischen den vielen anderen Opernfreunden in den Zuschauerrängen Platz nehmen. Vorher haben Sie Gelegenheit, die Schönheit des Zuschauerraums ganz für sich allein zu genießen sowie die Pracht der Ionischen Säle und des Königssaals zu bewundern.

Während der exklusiven Führung durch das Nationaltheater am Max-Joseph-Platz erfahren Sie so einiges über bauzeitliche Daten und wegbereitende Persönlichkeiten, die sowohl die Oper als auch das Ballett in München begleitet haben.

Dieses Bild ist leider nicht verfügbar. - wissen.de
Prachtvoll: der Ionische Saal
Was hatte es eigentlich mit den Flugmaschinen der frühen italienischen Opern auf sich? Und wer waren die großen Primadonnen und Kastraten des 16. und 17. Jahrhunderts? Wieso musste das Königliche Nationaltheater im Laufe seiner Geschichte gleich zwei Mal von Grund auf neu errichtet werden? Und welche Rolle spielten eigentlich die Münchner Bürger?

 

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von Susanne Böllert, wissen.de
Total votes: 50