wissen.de
Total votes: 139
wissen.de Artikel

Warum ist der Regenbogen ein Bogen?

Es ist äußerst schwierig, auf einfache Weise das Naturphänomen des Regenbogens zu erklären, da das Thema sehr weit in die Physik eindringt. Ohne die zusätzlichen Aspekte aufzuführen, die zu der Entstehung des beeindruckenden Schauspiels am Himmel beitragen, wird hier eine möglichst einfache Erklärung vorgestellt:

Ein Regenbogen entsteht, wenn Sonnenlicht auf eine Regenwand scheint. Um das Spiel der Farben zu beobachten, muss man mit dem Rücken zur Sonne stehen.

Was passiert nun mit dem einfallenden Sonnenlicht? Die einzelnen Strahlen werden in den einzelnen Wassertröpfchen gebrochen und reflektiert, und zwar in einem bestimmten Winkel. Vereinfacht kann man sich vorstellen, dass das gleiche passiert, wie man ein Glas Wasser auf den Boden schüttet. Einzelne Tropfen spritzen in verschiedene Richtungen wieder hoch.

Etwas Ähnliches passiert auch mit dem Sonnenlicht im Wassertropfen: Es wird durch die Reflexion in verschiedene Strahlen zerlegt und so aufgeteilt wieder zurückgeschickt. Das Licht verschiedener so genannter Wellenlängen (also der unterschiedlichen Farben) wird dabei unterschiedlich stark gebrochen und in verschiedenen Winkeln zurückgeschickt. Diesen Vorgang nennt man Dispersion. Von den Regenbogenfarben wird das Blau am stärksten gebrochen, Rot am wenigsten.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 139