wissen.de
Total votes: 39
wissen.de Artikel

Was ist Rapid Prototyping?

Das Rapid Prototyping (RP) ist ein Verfahren, bei dem es um die möglichst schnelle (engl. »rapid«) Herstellung des Prototyps (engl. »Prototyping«) eines Werkstücks geht. Diese Werkstücke werden am Computer mit einem CAD-System entworfen und bis ins kleinste Detail designt, ehe sie mit Hilfe eines Lasers quasi dreidimensional »ausgedruckt« werden. Der Stoff, aus dem die Prototypen gefertigt werden, ist meist eine bestimmte Harzsorte. Der mühsame, zeitraubende Weg über das Zeichenbrett bleibt somit erspart.

Bisher werden mit Hilfe dieser Technik nur Prototypen hergestellt. In nicht allzu ferner Zukunft sollen solche Verfahren jedoch Ersatzteillager überflüssig machen: Wird ein bestimmtes Teil benötigt, wird es schnell aus der Datenbank ins CAD-System eingelesen und mit dem Laser gefertigt.

Die erste gewerbliche Anwendung einer derartigen Technik wurde 1987 auf der AUTOFACT-Messe in Detroit, Michigan (USA) von der Firma 3D-Systems vorgestellt. Seitdem haben Rapid-Prototyping-Techniken enorm an Bedeutung gewonnen. Die Anwendung ist äußerst vielseitig: Über industrielle Fertigung (Design für Autos, Handys usw.) bis hin zur Medizin ist Rapid Prototyping eine gefragte Alternative zur langwierigen früheren Prototyp-Entwicklung.

Total votes: 39