wissen.de
Total votes: 27
wissen.de Artikel

Weihnachten mal anders – Reiseziele über die Feiertage

Die Weihnachtszeit ist schon seit einigen Jahren Hochsaison für Tourismusgebiete. Wer nicht zu Hause feiern möchte, dem bieten sich vielerorts vielfältige Angebote. Ob Winterurlaub mit der Familie, einige romantische Tage zu zweit oder als Flucht vor der Kälte – bei diesen Reisezielen ist für jeden etwas dabei!

Wihnachtsdekoration am Strand
Bade- und Strandurlaube sind gerade in der kalten Jahreszeit beliebt.
Weihnachtsfeiertage in der Sonne

Bade- und Strandurlaube sind bei vielen Menschen besonders in der kalten Jahreszeit sehr beliebt. Wer der Kälte des Winters und dem Weihnachtsstress entfliehen möchte, kann die Feiertage im warmen Süden verbringen. Wenn man aber richtiges Sommerwetter während der Weihnachtszeit genießen will, muss man dafür in die Ferne reisen – wie nach Indonesien, Thailand oder in die Karibik. Für eine Städtetour bietet sich dagegen ein Urlaub im Süden Europas an: Mit Temperaturen um die 15°Grad sind beispielsweise Italien oder Spanien eine gute Wahl für ein paar Tage Entspannung.

Sonne satt in Bali

Auch wenn in Bali im Oktober/November die Regenzeit beginnt, ist und bleibt Bali ein sehr beliebtes Reiseziel in den kalten Wintertagen. Die Temperatur liegt im Dezember immer zwischen 24° und 33° und auch die Wassertemperaturen von 27° bis 29° Grad wecken in Wasserraten den Wunsch, dort ausgiebig schwimmen zu gehen. Mit seiner atemberaubenden Unterwasserwelt, den tropischen Wäldern und den hohen Bergen einerseits sowie den weiten Stränden und Tempelanlagen andererseits, hat Bali aber auch einiges zu bieten. Doch trotz tropischer Temperaturen müssen Urlauber zumindest in den Touristengebieten nicht auf dekadente und ausschweifende Weihnachtsdekorationen verzichten – Hotelanlagen passen sich schließlich den Bedürfnissen der Gäste an. Die christlichen Gemeinden Balis selbst dekorieren zu Weihnachten christlich-hinduistisch angehaucht: Die Kirchen werden mit Bambus dekoriert und die Dekorationen bestehen aus kunstvoll gefertigten balinesischen Ornamenten aus Stroh. Es lohnt sich daher auch, die Umgebung des Hotels zu erkunden und neue Einflüsse aufzunehmen. Wer sich dazu entschließt, über Weihnachten nach Bali zu fliegen, sollte die hiesigen Einreisebestimmungen beachten, denn ohne ein Visum wäre eine Einreise nicht möglich.

Weihnachtliche Atmosphäre in Kalabrien

In der südlichen Region Italiens fallen die Temperaturen selten unter 12° Grad. Für typische Sonnenanbeter mag dies nicht das richtige Ziel sein, für Liebhaber traditionsreicher italienischer Dörfern, in denen die Zeit stillzustehen scheint, ist Kalabrien aber der richtige Urlaubsort. Wer eine schöne weihnachtliche Atmosphäre erleben möchte, sollte die Weihnachtsmärkte in Consenza oder auch Lamezia besuchen oder der Tradition der lebenden Krippenspiele beiwohnen. Dabei werden verschiedene Szenen der Christusgeschichte von Laien nachgestellt. In Kalabrien bietet es sich an, statt ein Hotel lieber eine Ferienwohnung zu mieten.

Weihnachten im Schnee

Der Winter kann so schön sein – Schnee, kalte Temperaturen und ein Glas Punsch. So stellen sich viele Deutsche die Weihnachtszeit vor. Doch was tun, wenn die Kälte und der Schnee auf sich warten lassen? Ein Urlaub in den Bergen kann die Antwort sein. Eine Schlittenfahrt durch verschneite Landschaften, Wintersport in den Skigebieten oder ein romantischer Abend in einer Almhütte – So lässt sich der Winter genießen.

Märchenhafter Urlaub in Schwangau

Es muss nicht immer das Ausland sein. Auch in Deutschland gibt es wunderschöne Orte, in denen man die Feiertage verbringen kann. Das romantische Städtchen Schwangau in den Alpen ermöglicht nicht nur Sportlern ein winterliches Vergnügen, sondern bietet einen märchenhaften Blick auf das Schloss Neuschwanstein und das Schloss Hohenschwangau. Wer vorhaben sollte, auch bis Silvester in diesem verschneiten Örtchen zu bleiben, erlebt auf Schloss Hohenschwangau ein großes Feuerwerk. Man muss nur beachten, dass man Reisen in der Weihnachtszeit rechtzeitig bucht, denn die Feiertage sind Hochsaison im Tourismusbereich und viele Angebote sehr schnell ausgebucht. Schnäppchen sowie Angebote für Kurztrips kann man bei urlaubsguru.de finden.

Mit einem Leuchten durch die Weihnachtszeit in Island

Wer Kälte nicht scheut und etwas Außergewöhnliches erleben will, sollte nach Island reisen. Im Zeitraum von Oktober bis März ist auf der atlantischen Insel die Chance am Höchsten, Polarlichter zu sehen. Wenn geladene Teilchen der Sonne auf die Erdatmosphäre treffen, entstehen diese fantastischen Lichtschauspiele, die gerade in den dunklen Wintermonaten am besten zu sehen sind. Nach dem Spektakel kann man die vielen heißen Bäder besuchen und sich wieder aufwärmen. Man sollte sich nur von dem Polarlicht nicht ablenken lassen, denn sonst könnten die Urlauber die Jólasveinar verpassen – die 13 Weihnachtstrolle, die den Kindern Islands vom 12. bis 24. Dezember entweder Süßigkeiten oder Kartoffeln bringen. Wer also zu Weihnachten erleuchtet werden möchte, sollte in das Land der Märchen und Feen reisen und sich von Naturphänomenen wie dem Polarlicht oder den Geysiren begeistern lassen.

Total votes: 27