Total votes: 8
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken
wissen.de Artikel

Welche Gewichtsklassen gibt es im Boxsport?

In der Boxwelt wird generell zwischen Gewichtsklassen im Amateur- und Profisport unterschieden.

Der Deutsche Amateur-Box-Verband teilt seine Sportler in folgende Gewichtsklassen ein:

bis 48 kg = Halbfliegengewicht,
bis 51 kg = Fliegengewicht,
bis 54 kg = Bantamgewicht (Bantam ist übrigens ein bestimmter asiatischer Hahn),
bis 57 kg = Federgewicht,
bis 60 kg = Leichtgewicht,
bis 63,5 kg = Halbweltergewicht,
bis 67 kg = Weltergewicht,
bis 71 kg = Halbmittelgewicht,
bis 75 kg = Mittelgewicht,
bis 81 kg = Halbschwergewicht,
bis 91 kg = Schwergewicht
und schließlich über 91 Kilogramm das Superschwergewicht.

Etwas anders gliedert der Deutsche Profi-Boxverband die Gewichtsklassen bei den Herren:

Fliegengewicht: bis 50,802 kg,
Bantamgewicht: bis 53,525 kg,
Super-Bantam: bis 55,338 kg,
Federgewicht: bis 57,152 kg,
Superfedergewicht: bis 58,967 kg,
Leichtgewicht: bis 61,237 kg,
Junior-Weltergewicht: bis 63,503 kg,
Weltergewicht: bis 66,678 kg,
Superweltergewicht: bis 69,853 kg,
Mittelgewicht: bis 72,574 kg,
Supermittelgewicht: bis 76,205 kg,
Halbschwergewicht: bis 79,378 kg,
Cruisergewicht: bis 86,184 kg,
Schwergewicht: über 86,148 kg.

Total votes: 8
  • Send to friend
  • Diese Seite drucken

Post new comment


0 Kommentare

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.