wissen.de
Total votes: 79
wissen.de Artikel

Wetterextreme: Starkregen im Anmarsch

...

Überflutete Straße in Gosberg (Oberfranken)
Wenn nach einem Unwetter die Straßen unter Wasser stehen, schwappt der Wasserstrom auch durch Türen, Kellerfenster und Lichtschächte in die Häuser.
Häufen sich Extremwetterlagen?

Wissenschaftler gehen davon aus, dass Starkniederschläge und "Jahrhundert-Hochwasser" in Zukunft immer häufiger werden könnten – auch in Deutschland. Schuld ist der Klimawandel. So steigt in einer wärmeren Welt die Verdunstung und die warme Luft kann mehr Feuchtigkeit aufnehmen – beste Voraussetzungen für extreme Regenfälle.

Im vergangenen Jahr berechneten Klimaforscher, dass immerhin einer von zehn Rekord-Niederschlägen der letzten dreißig Jahre auf das Konto der globalen Erwärmung gehen soll. Inzwischen könnte sogar jeder vierte Starkregen "hausgemacht" sein, so die Wissenschaftler. Beispiele für gehäufte Extrem-Regen sind zum Beispiel die drei Jahrhundertfluten seit 1997, die sich hierzulande innerhalb von nur wenigen Jahren ereigneten.

Wie sich das Wetter in Deutschland gestaltet, das entscheidet sich übrigens irgendwo zwischen Island und den Azoren: Europa steht unter dem Einfluss des Azorenhochs und des Islandtiefs. Von der Lage und den Druckunterschieden zwischen diesen beiden mächtigen Systemen hängt es ab, ob es in Mitteleuropa regnet, stürmt, schneit oder vielleicht sogar die Sonne scheint.

DAL, 03.06.2016
Total votes: 79