wissen.de
Total votes: 104
wissen.de Artikel

Wie hole ich das Beste aus meiner Heizung heraus?

Pimp my Heizung

...

Wärmepumpen machen die Umwelt zur Energiequelle

Der neuste Coup zur Optimierung der Heiztechnik für Eigenheimbesitzer trägt den unscheinbaren Namen Wärmepumpe. Dahinter verbirgt sich aber ein intelligentes und ausgefeiltes System, das bis zu 75 Prozent der Energie für Heizung und Warmwasser in einem durchschnittlichen Einfamilienhaushalt liefern kann! Wärmepumpen wandeln die in der Umwelt gespeicherte Sonnenenergie in Heizwärme um. Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten von Energiequellen für Wärmepumpen: das Erdreich, die Luft oder das Grundwasser. Die dort enthaltene Wärme wird auf ein erhöhtes Temperaturniveau gebracht und an den Wohnraum abgegeben. Welche Energiequelle sich für die Anschaffung einer Wärmepumpe eignet, hängt von der Lage des Hauses, der Beschaffenheit und Größe des Grundstücks und den sonstigen Bedingungen vor Ort ab und bedarf einer ausführlichen und qualifizierten Beratung durch einen Experten. Das Anschaffen einer Wärmepumpe kann recht aufwendig sein, wenn zum Beispiel Bohrungen vorgenommen werden müssen, um Erdsonden oder Erdkollektoren zu installieren. Doch der Aufwand lohnt sich: Wärmepumpen können nicht nur einen Großteil des Energiebedarfs für Heizung und Warmwasser decken, sie sind auch enorm umweltfreundlich.

 

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
wissen.de-Autorin Lena Riemenschneider, Nov. 2012
Total votes: 104