wissen.de
Total votes: 141
DATEN DER WELTGESCHICHTE

Um 1380 v. Chr., Wieder aufstieg durch Suppiluliuma I.

Hethiter-Reich

Der Herrschaftsantritt Suppiluliumas I. begründet den Wiederaufstieg des Neuen Hethiter-Reiches. Er unterwirft bis zu seinem Tod 1346 v. Chr. Anatolien, erobert Teile des Mitanni-Reiches sowie Nordsyrien und stößt bis an den Euphrat vor. Damit etabliert er die Hethiter als dritten Machtfaktor in Vorderasien neben den Kassitenherrschern in Babylon und den ägyptischen Pharaonen. Innenpolitisch ist der Staat feudal organisiert. Der Adel rekrutiert sich aus dem Kriegerstand, dessen Einfluss jedoch zugunsten des erstarkenden Beamtentums abnimmt. Der König ist unbestrittener Alleinherrscher und auch oberster Priester.

Total votes: 141