wissen.de
You voted 3. Total votes: 30
HERKUNFTSWöRTERBUCH

Storch

seinem stelzenden Gang verdankt dieser Vogel (
mhd.
storch(e), storc, storke,
ahd.
stor(a)h,
*germ.
sturka), dass sein Name zu
idg.
*(s)ter(ə) „starr“ gebildet wurde (starren); die
ugs.
Redewendung da brat mir aber einer einen Storch rührt daher, dass der Storch nach einer bibl. Speisevorschrift (3. Mos. 11) nicht gegessen werden darf, was nicht ohne Einfluss auf die mittelalterl. Sitten blieb; da der Storch darüber hinaus abergläubische Verehrung genoss, sein Fleisch aber als ungenießbar galt, darf seine gelegentliche Beschreibung als Leckerbissen in der Literatur der Renaissance keineswegs ernst genommen werden; der gebratene Storch stand oder steht vielmehr für etwas, das es eigentlich gar nicht geben kann
You voted 3. Total votes: 30