wissen.de
Total votes: 70
wissen.de Artikel

Ausflugstipps: Weihnachtsstimmung in den Niederlanden

...

Amsterdam bei Nacht
Während des Amsterdamer Licht-Kunst-Festivals werden die Straßen und Grachten der Altstadt von den Lichtinstallationen internationaler Künstler beleuchtet.
Künstler beleuchten Amsterdam

Wer sich hingegen eher für Kunsthandwerk oder kreative Lichtinstallationen interessiert, kommt um einen Besuch in Amsterdam kaum herum. Denn die Innenstadt punktet noch bis zum 22. Januar 2017 mit einer besonderen künstlerischen Attraktion: dem Licht-Kunst-Festival. Kreative aus 45 verschiedenen Ländern verwandeln die beliebte Großstadt dazu in eine riesige Galerie, die man entlang zweier unterschiedlicher Routen erkunden kann.

Eine davon ist die sogenannte Water Colors - die Bootsroute. Hier fahren Besucher mit Booten über die Kanäle und können aus der Wasserperspektive besonders prachtvolle Lichtinstallationen genießen. Die Route Illuminade ist hingegen eine für Fußgänger ausgelegte Route, die eher durch interaktive und innovative Lichtkunst aufstrebender Designer überzeugen soll.

Eisskulpturen-Festival

Und wer dann noch nicht genug von der Kälte hat, kann sogar noch lange nach Weihnachten das Eisskulpturen-Festival in Amsterdam besuchen. Die beeindruckenden Kunstwerke aus Eis und Schnee kann man in der Boulevard Arena zwischen dem 10. Dezember 2016 und dem 5. Februar 2017 bewundern. In diesem Jahr wurden die Skulpturen angelehnt an das Thema Musik inspiriert geformt. Passend dazu treten auch täglich Musiker live auf.

Das Eisskulpturen-Festival ist inzwischen die größte Winterveranstaltung Hollands. Über 40 Eiskünstler bearbeiten für die Ausstellung circa 275.000 Kilogramm Eis. Hier sollte man nur die warme Kleidung nicht vergessen, denn in dem Ausstellungraum ist es zwischen minus acht bis minus zehn Grad kalt.

Total votes: 70