wissen.de
Total votes: 27
DATEN DER WELTGESCHICHTE

15. 6. 2000, Ausstieg aus Kernenergie vereinbart

Deutschland

Die rot-grüne Bundesregierung und die Energiewirtschaft einigen sich nach langwierigen Verhandlungen auf den Ausstieg aus der Kernenergie. Der Kompromiss sieht vor, das die Gesamtlaufzeit der Atomkraftwerke auf durchschnittlich 32 Jahre beschränkt wird. Auf dieser Grundlage errechnet sich die so genannte Reststrommenge von ca. 2600 Mrd. Kilowattstunden Strom, die die 19 deutschen Kernkraftwerke noch produzieren dürfen. Im Gegenzug sichert die Regierung der Stromwirtschaft Rechtssicherheit für den ungestörten Betrieb ihrer Kraftwerke zu.

Total votes: 27