wissen.de
Total votes: 22
DATEN DER WELTGESCHICHTE

11. 2. 1994

Balkan

Der Tod von 68 Menschen in Sarajevo bewegt die NATO-Staaten zum militärischen Eingreifen in Bosnien-Herzegowina. Die ultimative Drohung mit Waffengewalt und das Einwirken Russlands auf die Serben zwingen sie zum Rückzug ihrer schweren Waffen. Am 25. 2. tritt zudem ein Waffenstillstand zwischen Moslems und Kroaten in Kraft, die die Errichtung der Föderation von Bosnien und Herzegowina vereinbaren. Die Serben verstärken Anfang April ihren Druck auf die UNO-Schutzzone Goražde. Als die NATO daraufhin Luftangriffe fliegt, setzen die Serben 200 UNO-Mitarbeiter unter „Hausarrest“. Nach einem erneuten NATO-Ultimatum ziehen sie sich zurück. Ein am 5. 7. von fünf NATO-Staaten vorgelegter Teilungsplan für Bosnien-Herzegowina scheitert am Nein der Serben.

Total votes: 22