wissen.de
Total votes: 106
wissen.de Artikel

Bildung - Kulturgut oder Strandgut?

...

Zur Zeit des Rokoko gefiel es auch dem deutschen Adel, gebildet zu sein. Latein als Sprache war da allerdings schon out. Französisch musste es sein, auch in Bayern oder Brandenburg. Dann verlor Preußen den Krieg gegen Napoleon I. (das war 1806) und urplötzlich fanden die gebildeten Deutschen französische Kunst und Kultur doof.

Kurze Zeit später (1809) schaffte es Wilhelm von Humboldt, eine neue Bildungsmode zu kreieren: Die griechische Antike und deren Wissen standen nun im Mittelpunkt. Prompt wurde nicht nur Latein, sondern zusätzlich Griechisch in den Gymnasien gelehrt und auf dem Literatur-Lehrplan für die angehenden Bildungsbürger standen Goethens “Iphigenie“ und Kleists “Penthesilea“. Die so genannte humanistische Bildung war geboren.

“Alles, was man wissen muss“

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 106