wissen.de
Total votes: 184
wissen.de Artikel

Bräune aus dem Automaten

...

Sicherheit und Standards

Geprüfter Standard? Fehlanzeige!
Knackpunkt: Die Experten bemängeln, dass Solarien in Deutschland nicht getestet oder gewartet werden müssen. Keine Behörde prüft, wie viele UV-Strahlen die Geräte abgeben und ob die Filter in Ordnung sind. Die Gewerbeaufsicht greift in der Regel erst ein, wenn es in einem Sonnenstudio bereits zu Zwischenfällen wie Verbrennungen gekommen ist. Und der TÜV prüft nur, wenn er vom Solarium selbst beauftragt wird. Außerdem ist das TÜV-Zertifikat kein allgemein anerkanntes Prüfsiegel - lediglich elektrische und mechanische Komponenten der Geräte werden untersucht.

Die Arbeitgemeinschaft Dermatologische Prävention hat vor einigen Jahren in Zusammenarbeit mit der Deutschen Krebshilfe und Ökotest 41 Sonnenstudios überprüft. Erschreckendes Ergebnis: Von den 41 getesteten waren 39 durchgefallen. Die Bestrahlungsstärke war bei weitem zu stark. Die Bräunungsapparate in öffentlichen Sonnenstudios sollten normalerweise zu den strahlungsärmeren Gerätetypen 2 oder 3 gehören. Eine Kennzeichnungspflicht für die Sonnenbänke gibt es allerdings nicht. Der Kunde weiß meistens nicht, unter welchem Typ Sonnenbank er gerade schmort. Fast achtzig Prozent der untersuchten Geräte gehören jedoch zu den Turbo-Bräunern der Gruppe 4 und 5. Die Strahlung dieser Röhren übertrifft die Mittagssonne in den Tropen um das drei- bis vierfache.

Mehrere europäische Länder waren dabei, Reglementierungen einzuführen. Frankreich hatte bereits eine quasi-gesetzliche Regelung, die Turbo-Bräuner verbietet. Hier zu Lande trat erstmals im Dezember 2001 der "Runde Tisch Solarien" zusammen. Vertreter aus Staat, Wissenschaft, Verbraucherschutzorganisationen, Industrie und Studiobetreibern einigten sich auf einheitliche Kriterien für die Zertifizierung von Solarienbetrieben. Mindestanforderungen an Geräte, Hygiene, Fachkunde des Personals und das Informationsangebot wurden festgeschrieben. Auch einheitliche Schulungsinhalte für das Personal wurden festgelegt. Sonnenstudios sollten sich dann im Rahmen einer freiwilligen Selbstkontrolle den Richtlinien anpassen.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Claudia Haese
Total votes: 184