wissen.de
Total votes: 84
DATEN DER WELTGESCHICHTE

25. 10. 1984

Brasilien

Die Staatspräsidenten von Brasilien und Paraguay, João Figueiredo und Alfredo Stroessner, weihen das größte Wasserwerk der Welt ein, Itaipú im Länderdreieck Brasilien, Argentinien und Paraguay. Der 6 km lange und bis zu 195 m hohe Damm staut am Oberlauf des Rio Paraná einen See auf, der eine Fläche von 1460 Quadratkilometer überdeckt, etwa dreimal so viel wie der Bodensee. Das Bauwerk kostete die beiden Länder 18 Milliarden US-Dollar. Nach betriebstechnischen Schwierigkeiten arbeitet Itaipú erst im Mai 1991 unter Volllast. Die 18 Turbinen erzeugen 12 600 Megawatt Strom, so viel wie 13 Atomkraftwerke zusammen.

Total votes: 84