wissen.de
Total votes: 179
wissen.de Artikel

Brasilien bleibt Spitze

...

In der zweiten Spielhälfte schoss der Brasilianer Vavá sein Team mit zwei Toren ins Endspiel. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer zum 3:2, erneut durch ein Elfmetertor, half den Chilenen nicht mehr.

Für die Gastgeber endete das Turnier trotzdem versöhnlich, denn mit einem 1:0 gegen Jugoslawien sicherte sich Chile den dritten Platz. Auch in diesem Match zeigte sich das Manko der Südamerikaner: Bei aller Verspieltheit vergaßen sie ein ums andere Mal das Toreschießen. Das brasilianische Team ohne den verletzten Pelé beherzigte im Endspiel die alte Fußballweisheit, dass letztendlich nur Tore zählen. Mit einem klaren 3:1-Erfolg verteidigten sie ihren Titel gegen das tschechoslowakische Team.

Brasilien zaubert

So klar wie es das Ergebnis vermuten lässt, machten die Tschechoslowaken dem Favoriten die WM-Verteidigung aber nicht. Schon im Vorrundenspiel der Gruppe 3 hatte der Außenseiter den brasilianischen Ballartisten ein Remis abgetrotzt. Und im Finale lag sogar eine Sensation in der Luft, als die tschechoslowakische Mannschaft in der 15. Minute durch ein Tor von Josef Masopust in Führung ging. Durch einen Fehler des tschechoslowakischen Keepers Vilem Schroif gelang Brasilien in der 17. Minute der Ausgleich durch Amarildo, den manche Fachleute damals zum "weißen Pelé" hochstilisierten.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 179