wissen.de
Total votes: 21
DATEN DER WELTGESCHICHTE

16. 7. 1990

BRD/Sowjetunion

In Schelesnowodsk im Kaukasus verständigen sich der deutsche Bundeskanzler Helmut Kohl und der sowjetische Staats- und Parteichef Michail Gorbatschow auf die Bedingungen für die deutsche Einheit. Gorbatschow gesteht dem vereinigten Deutschland volle Souveränität zu. Die seit 1945 bestehende Vier-Mächte-Verantwortung tritt außer Kraft. Es bleibt Deutschland überlassen, welchem Bündnis es angehören will. Damit gibt Gorbatschow eine über 30-jährige Konstante sowjetischer Außenpolitik auf, nur ein neutrales Gesamtdeutschland zu akzeptieren. Kohl macht im Gegenzug wirtschaftliche Zugeständnisse.

Total votes: 21