wissen.de
Total votes: 255
wissen.de Artikel

Buenos Aires: Spaziergang durch die Stadt am Rio de la Plata

...

Die argentinische Hauptstadt, die auf den ersten Blick beinahe wie ein Mosaik aus Barcelona und Paris anmutet, so dass man sich in keinem Moment darüber im Klaren ist, wie weit von Europa man sich eigentlich befindet, ist in 48 Barrios (Stadtviertel) unterteilt, von denen jedes sein absolut eigenes Stadtbild und Lebensgefühl aufweist. Und nicht einmal eine Woche reicht aus, um alle Barrios mit all ihren architektonischen, stilistischen und kulturellen Eigenarten zu erkunden.

Eins der berühmtesten und besichtigenswertesten Stadtviertel ist zweifelsohne La Boca. In der ursprünglich ärmsten Gegend der Weltmetropole ließen sich einst um die Jahrhundertwende vornehmlich italienische Fischer und Hafenarbeiter nieder. Um sich vom tristen Alltag bei den Docks abzulenken und da sie viel Schiffslack übrig hatten, bemalten die Bewohner La Bocas ihre Wellblechhäuschen so bunt wie möglich. Obwohl auch heute noch von Hafenarbeitern bewohnt, entwickelte sich das Barrio seit den 20er Jahren zur Haupttouristenattraktion der Stadt, in dem an allen Ecken Souvenirläden und teure Touristenrestaurants mit Tangoshows blühen, es dabei aber nicht schaffen, das Flair und die sehenswerten Eindruecke für die zahlreichen Besucher zu ruinieren.

San Telmo: Tango & Evita

In San Telmo aufgewachsen: Evita Perón..jpeg
In San Telmo aufgewachsen: Evita Perón.

In San Telmo aufgewachsen: Evita Perón.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Olga Voinovitch
Total votes: 255