wissen.de
Total votes: 58
DATEN DER WELTGESCHICHTE

210 v. Chr.

China

Qin Shihuangdi, der 221 v. Chr. erstmals das chinesische Reich unter seiner Kaiserherrschaft einte, stirbt. Der erfolgreiche Feldherr lässt ein gigantisches Grabmal bauen, an dem etwa 700 000 Zwangsrekrutierte arbeiten. Da er auch nach seinem Tode über sein Heer gebieten möchte, werden tausende von lebensgroßen Steinstatuen angefertigt, die sein Grab bewachen. 1974 wird die Anlage beim heutigen Xian entdeckt.

Total votes: 58