wissen.de
Total votes: 26
DATEN DER WELTGESCHICHTE

844

China

Buddhistenverfolgung: Kaiser Wu Tsung ordnet ein Verbot gegenüber dem weitverbreiteten Buddhismus und „anderen fremden Religionen“ an. Obwohl religiöse Gründe eine Rolle spielen der Buddhismus wird von den Konfuzianern stark angefeindet und Wu Tsung ist ein Anhänger des Taoismus , sind finanzielle Motive der krisengeschüttelten T'ang-Dynastie ausschlaggebend. Der Besitz der reichen buddhistischen Klöster wird beschlagnahmt, die Statuen werden eingeschmolzen und zu Münzen verarbeitet.

Total votes: 26