wissen.de
Total votes: 45
DATEN DER WELTGESCHICHTE

1. 12. 1989

DDR

Die zehn in der Volkskammer der DDR vertretenen Fraktionen bringen einen Antrag ein, der die Streichung des Machtmonopols der SED vorschlägt. Mit seiner Annahme endet die Rolle der sozialistischen Partei als staatstragende Macht. Am 3. 12. treten das Politbüro und die SED-Führung unter Egon Krenz zurück. Am 6. 12. verzichtet Krenz auch auf seine Ämter als Vorsitzender des Nationalen Verteidigungsrats und des Staatsrats. Staatsoberhaupt wird Manfred Gerlach (LDPD). Politbüro und Zentralkomitee werden von der SED aufgelöst. Am 17. 12. benennt sich die SED unter Zugeständnissen ihrer Verantwortung für die Verhältnisse im Unrechtsregime DDR in „Partei des Demokratischen Sozialismus“ (PDS) um. Vorsitzender wird Gregor Gysi.

Total votes: 45