wissen.de
Total votes: 46
DATEN DER WELTGESCHICHTE

3./17. 11. 1996, Demokratischer Machtwechsel

Rumänien

Erster demokratischer Machtwechsel in Rumänien und zugleich der erste friedliche seit einem halben Jahrhundert: Die aus der früheren Kommunistischen Partei hervorgegangene Partei der Sozialen Demokratie (PdSR) erreicht bei der Wahl zum Parlament (3. November) nur noch 21% der Stimmen, während das aus 15 oppositionellen Parteien bestehende konservativ-demokratische Oppositionsbündnis Demokratische Konvention (CDR) mit rund 30% stärkste Kraft im Parlament wird und eine Koalitionsregierung ohne Beteiligung der Ex-Kommunisten bilden kann. Nachdem sich der bisherige Präsident Ion Iliescu (PDSR) in der ersten Runde der Präsidentenwahl (3. November) noch knapp als stärkster Kandidat behaupten konnte, unterliegt er in der Stichwahl am 17. November seinem christdemokratischen Herausforderer Emil Constantinescu (CDR) 55,2%.

Total votes: 46