wissen.de
Total votes: 154
wissen.de Artikel

Denken / Problemlösen / Kreativ sein

...

Ideen finden

Für das Finden neuer Ideen und das Lösen von Problemen ist Kreativität notwendig. Immer dort, wo Sie mit Ihrem Wissen und Ihrer Routine Aufgaben nicht lösen können, helfen Kreativität und Einfallsreichtum weiter. Kreativität bezeichnet die Fähigkeit, Neues zu schaffen. Das können zunächst sehr ungewöhnliche und gebenenfalls sehr unpraktisch erscheinende Einfälle sein, die sich aber bei näherer Betrachtung als brauchbare Lösungsansätze herausstellen. Meistens stehen sogar das eigene Wissen und die eigene Erfahrung, die sie ja beide zur Problemlösung brauchen, der Kreativität zunächst im Weg. Sie sollten deshalb Ihr Problem vorurteilsfrei, also aus der Perspektive eines objektiven Betrachters, analysieren.

Auf gute und viele Ideen können Sie - am besten gemeinsam in einer Gruppe - kommen, wenn Sie folgende Methoden einsetzen:

  • Brainstorming (Brainstorming): Die Gruppenmitglieder sammeln spontane Ideen, ein Moderator hält die Ideen fest. Keine Idee darf verloren gehen und Kritik ist untersagt.
  • Mind Mapping: Es kann allein oder in der Gruppe durchgeführt werden. In der Mitte der Mind Maps steht das Ziel als Schlüsselwort; Ideen werden gesammelt und auf sich verzweigenden Ästen eingetragen.
  • Analogien: Suchen nach ähnlichen Problemen und Lösungsmöglichkeiten.
  • Geleitete Fantasiereisen: Fantasiereisen unternimmt jeder, aber meistens zieht man keinen Nutzen daraus. Hier gibt es ein Ziel, die Problemlösung. Eine Fantasiereise umfasst folgende Schritte: Vorbereitung, Entspannung und Einstieg, Durchführung, Austausch und Auswertung. Sie muss von einem erfahrenden Moderator angeleitet werden.
  • Synektik: Gegensätzliches mit Hilfe von Fantasie und Analogie zusammenbringen. Nach der Problemdefinition entfernt man sich von dem Problem, entfremdet es und kehrt erst am Schluss wieder zurück.
  • Zufallswortmethode: Die Zufalls- oder Reizwortmethode dient dazu, sich von festgefahrenen Denkmustern zu lösen, das Denken einmal völlig frei zu machen. Sie wählen einen beliebigen Begriff, der nichts mit dem Problem zu tun hat, und jede/r nennt seine Assoziationen dazu.
  • Bilder und Collagen: Manchmal lässt sich das, was Sie gerade denken, nicht so leicht in Worte fassen. Hier hilft die Methode, die eigenen Vorstellungen in Bildern, Grafiken oder Piktogrammen umzusetzen.

Lösungsansätze auswählen

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 154