wissen.de
Total votes: 283
wissen.de Artikel

Der olympische Gedanke

Olympia und der Sport in Deutschland

...

Womit wir schon beim Thema wären. Was macht diese Werte beziehungsweise den olympischen Gedanken aus?

Konkret geht der Gedanke auf den Begründer der Olympischen Bewegung der Neuzeit zurück, den französischen Baron Pierre de Coubertin. Mit der Organisation eines internationalen Sportfestes verfolgte er vor allem einen pädagogischen Zweck. De Coubertin wollte durch die Kraft des guten Beispiels positiv auf die Jugend der Welt einwirken.

Im Mittelpunkt stand die harmonische Verbindung von Geist und Körper. Indem herausragende Sportler genau das darstellten, sollten sie junge Menschen dazu animieren, das Beste aus sich herauszuholen. Natürlich war auch der Gedanke der Ritterlichkeit von Belang, heute würden wir von Fairplay sprechen. Es galt, Athleten über alle Grenzen hinweg an einen Ort zusammenzuführen „für eine friedlichere und bessere Welt“, wie es in der Olympischen Charta heißt. Das ist und bleibt zwar eine Utopie, dem nachzueifern ist jedoch Anspruch sowie Ziel der olympischen Bewegung. Die fünf ineinandergreifenden Ringe auf der Flagge belegen die anhaltende Kraft für diese Idee der Völkerverständigung.

 

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Das Interview führte wissen.de-Autor Jens Ossa.
Total votes: 283