wissen.de
You voted 3. Total votes: 44
DATEN DER WELTGESCHICHTE

23. 3. 1933

Deutsches Reich

Der deutsche Reichstag beschließt das „Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich“. Zahlreiche der SPD- und KPD-Reichtagsabgeordneten befinden sich in „Schutzhaft“. Die anwesenden SPD-Angehörigen stimmen gegen das Gesetz. Das „Ermächtigungsgesetz“ erlaubt der Reichsregierung, alleinverantwortlich Gesetze zu erlassen. Die Zusammenlegung von Exekutive und Legislative besiegelt das Ende der demokratischen Weimarer Republik. Am 7. 4. werden per Gesetz die Länder „gleichgeschaltet“, am 10. 5. die Gewerkschaften entmachtet und am 14. 7. die NSDAP als einzige Partei des Deutschen Reiches etabliert.

You voted 3. Total votes: 44