wissen.de
Total votes: 34
DATEN DER WELTGESCHICHTE

1995

Deutschland

Die Arbeitslosenquote beträgt 1995 9,5%. Dies entspricht 3,6 Mio. registrierten Erwerbslosen. Die Zahl der nicht gemeldeten Erwerbslosen wird auf 2,1 Mio. Personen geschätzt. Mit 4 270 426 erreicht die Arbeitslosigkeit im Februar 1996 ihren bisherigen Höchststand in der Nachkriegszeit. Zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit erklären sich die Gewerkschaften zu substanziellen Zugeständnissen bereit. Der Vorsitzende der Industriegewerkschaft Metall Klaus Zwickel schlägt im November ein„Bündnis für Arbeit“ vor: Wenn sich die Arbeitgeber verpflichten, in den nächsten drei Jahren 300 000 Arbeitsplätze zu schaffen und die Bundesregierung auf Kürzungen von Arbeitslosengeld und -hilfe verzichte, sei die Gewerkschaft mit einer Nullrunde für Löhne und Gehälter einverstanden. Auf überregionaler Ebene scheitert die Initiative im Mai 1996 am Widerstand im Arbeitgeberlager. Auf regionaler Ebene und in verschiedenen Branchen kommt es zu Einzelvereinbarungen.

Total votes: 34