wissen.de
Total votes: 48
DATEN DER WELTGESCHICHTE

Oktober 1901

Deutschland

Der S. Fischer Verlag veröffentlicht in Berlin den Roman „Buddenbrooks. Verfall einer Familie“ von Thomas Mann in einer Auflage von 1000 Exemplaren. Das Werk wird ein Welterfolg. Der 26-jährige Lübecker Patriziersohn, der sich ohne Abitur und Berufsausbildung bisher erst mit einigen Novellen („Der kleine Herr Friedemann“, 1898) einem kleinen Kreis von Literaturfreunden als Autor bekannt gemacht hatte, steht am Beginn einer beispiellosen literarischen Karriere. 1929 wird er mit den Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet. In „Buddenbrooks“ beschreibt Mann am Beispiel des moralischen Niedergangs einer Lübecker Kaufmannsfamilie die Krise des europäischen Bürgertums. Seinen eigenen gesellschaftlichen Aufstieg im Großbürgertum befördert Mann 1905 durch seine Heirat mit der Professoren- und Bankierstochter Katja Pringsheim. Aus ihrer Ehe gingen die Schriftsteller Erika (1905), Klaus (1906) und Golo (1909) hervor.

Total votes: 48