wissen.de
Total votes: 107
wissen.de Artikel

Die Altstadt von Salamanca

...

Es lohnt, den Blick langsam an den Sandsteinfassaden ringsum nach oben wandern zu lassen. Unten schwingen Laternen an Arkadenhimmeln. An den Säulen künden Medaillons von berühmten oder berüchtigten Spaniern. Neben dem Bildnis des kastilischen Königs Alfons XI., der in Salamanca das Licht der Welt erblickte, kommt da sogar noch der 1975 gestorbene Diktator Francisco Franco zu unverdienten Ehren. In den Stockwerken darüber mit ihren schmiedeeisernen Balkongittern dominieren strenge, gerade Linien. Ziegeldächer, die im Laufe der Jahrhunderte hier und da etwas absackten, lassen das Gesamtkunstwerk in weichen Wellen nach oben ausklingen.

Alles, fast alles, was den Reiz dieser Stadt ausmacht, findet sich hier auf der Plaza, sei es auch nur in Andeutungen. Und so sollte eine Entdeckungsreise durch Salamanca denn auch hier ihren Ausgang nehmen. Nach Süden spazierend, erreicht man die altehrwürdige Universität. Viel scheint sich in den Hörsälen nicht verändert zu haben, seit Christoph Kolumbus vor gelehrtem Publikum Thesen vortragen durfte, die anderswo als verrückt abgetan worden waren. Toleranz und Weltoffenheit, im Mittelalter und in Zeiten der Inquisition eher eine Seltenheit, zeichneten diese Hochschule besonders aus. Salamancas Studenten erörterten damals das kopernikanische Weltbild, während ihre Kommilitonen an anderen Universitäten für so freie Rede als Ketzer verfolgt wurden.

Vom alten liberalen Geist zeugt noch heute die Fassade über dem Eingangsportal. In dem für die Altstadt so charakteristischen Platereskenstil, der arabische Ornamente mit Schmuckformen abendländischer Gotik und Renaissance verbindet, wird den Studiosi das ganze pralle Leben präsentiert: Da ermahnt nicht nur ein in Stein gehauener Papst seine Glaubensbrüder zu frommer Lebensführung; da treiben auch, umgeben von geflügelten Löwen und verschlungenen Leibern, Trunkenbolde, Teufel, Drachen und Geister ihr Unwesen. Auf einem Totenschädel thront gar ein fetter Frosch. Noch immer hoffen Studenten, die heutzutage vor allem zum Erlernen der spanischen Sprache aus aller Welt nach Salamanca strömen, dass es ihnen Glück bringt, wenn sie das kleine Tier inmitten dieses sinnenfreudigen Treibens entdecken können.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 107