wissen.de
Total votes: 151
DATEN DER WELTGESCHICHTE

2. 2. 962, Die Kaiserkrönung Otto I. begründet das mittelalterliche Imperium

Imperium

Der deutsche König Otto I. wird von Papst Johannes XII. in Rom zum Kaiser gekrönt, nachdem sich Otto kurz zuvor selbst zum König der Langobarden gekrönt hatte. Die Zeremonie markiert den Beginn des mittelalterlichen, deutschen Imperiums, dessen Blütezeit bis etwa 1250 reicht (Tod des Stauferkaisers Friedrich II.). In seiner Spätform als Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation bleibt es bis 1806 bestehen. Obwohl es Bezüge zum karolingischen Kaisertum gibt, ist Ottos Kaisertum eine Neuschöpfung des Imperiums.

Total votes: 151