wissen.de
Total votes: 0
DATEN DER WELTGESCHICHTE

929, Die Quedlinburger Hausordnung bestimmt die Unteilbarkeit des ostfränkischen (deutschen Reiches)

Deutsches Reich

In der Quedlinburger Hausordnung bestimmt König Heinrich I. seinen Sohn Otto zum alleinigen Nachfolger. Seine anderen Söhne sollen Herzöge werden. Damit überwindet Heinrich I. die bis dahin übliche dynastische Realerbteilung, die das Karolingerreich Karls des Großen entscheidend geschwächt hatte.

Total votes: 0