wissen.de
You voted 2. Total votes: 150
wissen.de Artikel

Erblicher Brustkrebs: Ein Gentest und seine Folgen

Wann ist eine Mastektomie sinnvoll?

...

Bis zu zehnmal so viele Anfragen

Seit der Veröffentlichung von Angelina Jolie stehen in  der gynäkologischen Abteilung der Uniklinik Dresden die Telefone nicht mehr still. „Wie haben etwa zehnmal so viele Anfragen wie vorher“, so die Professorin. „Einerseits ist es positiv, dass das Thema publik wurde“, meint Wimberger. „Andererseits möchte ich vor Hysterie warnen. Nicht jede Frau, in deren Familie Brustkrebs auftritt, hat eine BRCA-Gendefekt. Zudem ist die intensivierte Früherkennung eine gute Alternative zur Brustamputation bei BRCA-Mutationsnachweis“.
Hinweise auf eine Genmutation liegen vor, wenn sich in der Familie Fälle von Brust- oder Eierstockkrebs häufen oder wenn Verwandte besonders jung an einer der beiden Krebsformen erkranken. „Derzeit sind deutschlandweit 4000 Anlageträger mit einer BRCA1 oder BRCA2 Mutation registriert und 17.000 betroffene Familien werden an den spezialisierten Zentren medizinisch und psychologisch betreut“ erklärt die Gynäkologin. All diese Familien mussten sich mit existentiellen Fragen beschäftigen. Was tun, wenn der Gentest positiv ausfällt?
 

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von wissen.de-Autorin Theresia Blattmann, Juli 2013
You voted 2. Total votes: 150