wissen.de
Total votes: 0
  • Send by email
Frage des Tages

Welches Privileg stand Konrad Adenauer als Träger des vatikanischen Ordens in Portugal zu?

Die Lösung lautet: zu Pferde in eine Kirche hineinzureiten

Dieses Privileg leitet sich aus der Geschichte des Ordens her, der im 16. Jahrhundert entstand. Mit der Verleihung des Ordens wurde der Ausgezeichnete zum Ritter der goldenen Miliz des Apostolischen Stuhls. Der „Orden vom goldenen Sporn“ hat eine Klasse und nur 100 Mitglieder. Ordenszeichen ist ein gelb emailliertes Malteserkreuz in Gold mit einem goldenen Sporn am unteren Kreuzarm. Durch den Empfang des Ordens reihte sich Konrad Adenauer in eine Reihe bedeutender Persönlichkeiten ein. Unter den Rittern der goldenen Miliz finden sich große Namen wie Tizian, Giacomo Casanova, Wolfgang Amadeus Mozart, Niccolò Paganini oder Franz Liszt. Im September 1963 büßte Adenauer sein außerordentliches Privileg wieder ein, als ihm der Papst den ranghöheren „Christusorden“ verlieh. Von seinem Recht Gebrauch machte er übrigens nie.

Total votes: 0
  • Send by email