wissen.de
You voted 1. Total votes: 54
wissen.de Artikel

Garmisch-Partenkirchen 1936

...

Das Hitler-Regime nutzte die Chance, sich den mehr als 500 000 Zuschauern aus aller Welt als friedfertiges Land vorzustellen und die Vorbehalte ausländischer Beobachter gegenüber den Nationalsozialisten zu zerstreuen. Mit großem Pomp wurden die neuerbauten Sportanlagen eingeweiht, zu denen die große Olympiaschanze, das Eisstadion und die Bobbahn am Rießersee gehörten.

Die Organisatoren sorgten von vornherein dafür, dass eine negative Berichterstattung unterblieb: So gewährte die zuständige Reichsbehörde ausschließlich deutschen Fotografen Zugang zu den Wettkampfstätten. Erst nach eingehender Zensur durch das Propagandaministerium wurden die “passenden Bilder für ausländische Zeitungen und Zeitschriften freigegeben.

Aktive aus 28 Nationen kämpften in Garmisch-Partenkirchen um Medaillen. Erstmals vertreten waren Sportler aus Australien, Bulgarien, Griechenland, Liechtenstein, Spanien und der Türkei.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
You voted 1. Total votes: 54