wissen.de
Total votes: 22
DATEN DER WELTGESCHICHTE

21. 4. 1967

Griechenland

Angehörige des Militärs putschen und übernehmen die Regierungsgewalt. König Konstantin II. hatte zuvor Ministerpräsident Georgios Papandreou und dessen Sohn wegen einer angeblichen Verschwörung linker Offiziere aus dem Kabinett entlassen. Konstantin II. übertrug dem Führer der Rechtsopposition, Panayotis Kannellopulos, der seit dem 3. 4. als Regierungschef amtiert, die Vollmacht für Neuwahlen. Die Militärs befürchteten einen Wahlsieg Papandreous und errichten eine Militärdiktatur. Ein Gegenputsch des Königs scheitert. Am 1. 6. 1973 ruft das Militärregime die Republik aus.

Total votes: 22