wissen.de
Total votes: 0
DATEN DER WELTGESCHICHTE

18.9.2004

Haiti

Der Hurrikan »Jeanne« tötet auf Haiti über 3000 Menschen. Die Stadt Gonaives steht nach einer Springflut fast vollständig unter Wasser. Im August und September verwüsten vier schwere Wirbelstürme die Hurrikane »Charley«, »Frances«, »Ivan« und »Jeanne« in einer historisch ungewöhnlich dichten Abfolge von Wirbelstürmen die Inseln der Karibik und den Süden der Vereinigten Staaten. Der Hurrikan »Charley« schlug ab dem 13. August mit bis zu 230 km/h eine Schneise der Verwüstung und kostete 33 Menschen das Leben. Drei Wochen später suchte »Frances« die Bahamas und erneut Florida heim und zwang mehr als 2,5 Mio. Menschen zur Flucht. Mindestens elf Menschen starben. Noch verheerender wütete wenige Tage später »Ivan«, der mindestens 122 Menschen das Leben kostete. Kaum war »Ivan« abgeklungen, folgt »Jeanne«, der wiederum enorme Schäden anrichtet und in der übrigen Karibik weitere 18 Todesopfer fordert.

Total votes: 0