wissen.de
Total votes: 39
DATEN DER WELTGESCHICHTE

Um 1650 v. Chr., Hyksos-Herrschaft markiert Untergang des Mittleren Reiches

Ägypten

Ende des Mittleren Reiches: Die semitisch-churritischen Hyksos („Fremdlandherrscher“) gewinnen im Pharaonenreich sowie in Syrien und Palästina die Oberhand. Ausgestattet mit neuartigen Kriegsmitteln (pferdebespannte Streitwagen, Bögen aus Horn und Holz) besiegen sie die ägyptischen Heere und errichten im Ostdelta des Nils ihre Residenz Avaris. Ihre Herrschaft wird als 16. Dynastie gezählt („Große Hyksos“). Die in Theben residierende 17. Dynastie erkennt die Oberhoheit der Hyksos an.

Total votes: 39