wissen.de
Total votes: 0
DATEN DER WELTGESCHICHTE

5. 7. 1436, Iglauer Kompaktaten beenden die seit 1420 tobenden Hussitenkriege

Böhmen

Kaiser Sigismund schließt in seiner Eigenschaft als König von Böhmen mit Vertretern der Hussiten die Iglauer Kompaktakten, die die seit 1420 tobenden und für Sigismund erfolglos verlaufenden Hussitenkriege beenden. Prag erhält einen Bischof aus den Reihen der Utraquisten, dem gemäßigten Flügel der Hussiten, und darf das Abendmahl mit Hostie und Weinkelch durchführen. Dieses „Abendmahl in beiderlei Gestalt“ ist nun in ganz Böhmen erlaubt. Im Gegenzug erkennen die Hussiten Sigismund als den legitimen König von Böhmen an.

Total votes: 0